Homeoffice: Das sind die neuen Regeln für Abschreibungen

Viele von uns konnten sich sehr lange Zeit kein Arbeiten von zu Hause aus vorstellen bzw. waren die technischen Voraussetzungen nicht geschaffen. Doch dann kam der Corona-Virus. Wir alle wurden von einem Tag auf den anderen davon überrascht, nicht nur die Mediziner, sondern auch die Unternehmer und Arbeitnehmer, welche so schnell wie möglich einen Homeoffice-Platz einrichten mussten. Nach fast einem Jahr darf man sagen, dass diese rasche Umstellung eine enorme Herausforderung und eine riesige Erfahrung für uns alle war. Das reduzieren der Kontaktpersonen war nicht einfach, aber wir konnten „wenigsten“ arbeiten. So blieb uns nichts anderes übrig, als das Beste daraus zu machen. Für die digitale Weiterentwicklung war das ein sehr guter Start, all diejenigen zu überzeugen, welche sich bis jetzt nicht getraut haben, Veränderungen und digitale Prozesse einzuleiten.

Steuerfrei

Der Gesetzgeber hat nun reagiert und kann einerseits der Arbeitgeber € 3,00 pro Homeoffice-Tag steuerfrei auszahlen. Andererseits kann der Arbeitnehmer ebenfalls € 300,00 pro Jahr für ergonomisches Mobiliar geltend machen.

Mehr Informationen und Details rund um die Gesetzesänderungen zu Homeoffice finden Sie unter https://fidas.at/homeoffice/

Homeoffice: Das sind die neuen Regeln für Abschreibungen
Homeoffice: Die eigenen vier Wände als Büro

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden