5.000 BesucherInnen bei Eröffnungsfeier der neuen Imster Bergbahnen

Am Pfingstwochenende luden die Imster Bergbahnen gemeinsam mit der Untermarkter Alm und Imst Tourismus zum Pfingstfest am Berg. Von 4. bis 5. Juni wurde rund um den Alpine Coaster Imst die offizielle Einweihung der neuen Gondelbahnen gefeiert.

Bei herrlichem Frühsommerwetter wurde der Festakt  mit groß angelegtem Programm gefeiert. „Das war ein wirklich schöner Erfolg, dass so viele Besucherinnen und Besucher unserer Einladung gefolgt sind. Dieses Wochenende hat einmal mehr gezeigt, welchen Zugewinn an Erlebnis- und Angebotsqualität die neuen Imster Bergbahnen für die Stadt und unsere gesamte Region darstellen“, zeigt sich Geschäftsführer Bernhard Schöpf hochzufrieden über die gelungene Veranstaltung. 5.000 Gäste zog es an Pfingstsamstag und -sonntag ins Wandergebiet oberhalb von Imst.

Live-Musik auf 1.500 Metern Seehöhe

Zugkräftig war dabei das große Event-Programm mit dem Auftritt von Austro-Pop-Shootingstar Chris Steger. Zahlreiche seiner Fans versammelten sich an der Mittelstation der neuen Seilbahn. Der Pinzgauer Musiker gab am Samstag seine Hits wie „Zefix“ oder „Leicht Kennt Ma’s Hom“ zum Besten. Die Locals von Kohler und Schnute – erst kürzlich in Berlin mit dem „German songwriting Award“ ausgezeichnet – eröffneten das Konzert und präsentierten Songs von ihrem am Vortag veröffentlichten Album „Extrem Normal“.

Segnung mit Ehrengästen

Der Pfingstsonntag stand ganz im Zeichen der pandemiebedingt verspätet nachgeholgten offiziellen Einweihung der Imster Bergbahnen. Stadtpfarrer Franz Angermayer segnete die neuen 10er-Gondelbahnen, für die musikalische Unterhaltung war mit der Stadtmusik Imst sowie Franz Posch und seinen Innbrügglern bestens gesorgt. „Veranstaltungen waren lange nicht möglich. Umso schöner, dass wir gemeinsam rund um die Mittelstation der Bergbahnen und die UAlm dieses Fest zu Pfingsten organisieren konnten“, erklärt Martin Winkler, Wirt der Untermarkter Alm. Zur Einweihung der Seilbahnen versammelten sich viele Ehrengäste in Hoch-Imst. Landtagsabgeordneter Jakob Wolf gratulierte im Namen des Landes Tirol zu den „modernen Anlagen und einem Neubau in Rekordzeit“. Bürgermeister Stefan Weirather betonte „die Wichtigkeit, dass dieses Großprojekt erfolgreich umgesetzt werden konnte“ und den touristischen Mehrwert, den die neuen Bahnen für die Region Imst bedeuten. „Ich möchte an dieser Stelle nochmal allen Projektpartnern und allen voran meinen MitarbeiterInnen danken. Deren Einsatz hat die neuen Gondelbahnen erst ermöglicht“, blickt Bernhard Schöpf auf die Bauphase zurück.

Start in den Sommer 2022

Beide Sektionen der Imster Bergbahnen sind seit dem 2. Juni geöffnet. Die komfortable Fahrt auf den Berg mit den neuen Panoramagondeln ist während der Sommermonate Programm. Die UAlm- und Alpjochbahn sowie der Alpine Coaster Imst haben bis 3. Oktober täglich geöffnet.

5.000 BesucherInnen bei Eröffnungsfeier der neuen Imster Bergbahnen
3.000 Gäste waren am Pfingstsamstag im Wandergebiet von Hoch-Imst unterwegs, 2.000 am Sonntag. Chris Steger war der große Publikumsmagnet mit seinem Konzert bei der Untermarkter Alm.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden