BIKE REPUBLIC SÖLDEN baut Einsteiger-Angebot aus

Als führende Tiroler Bike-Destination baut die BIKE REPUBLIC SÖLDEN das Angebot weiter aus. Eine neue, familienfreundliche Line mit niedrigem Schwierigkeitsgrad erweitert ab dem 29. August 2022 das Portfolio der Trails um den Faktor Gemütlichkeit. Besonders für Bike-AnfängerInnen ist die frisch gebaute Schtirggar Line eine Bereicherung.

Das bereits bekannte Angebot in der Zweirad-Republik verteilt sich geografisch auf die Bergseiten am Giggijoch und Gaislachkogl. Der sogenannte „Innerwald“– ein Ortsteil oberhalb von Söldens Zentrum – bildet so etwas wie das Mündungsgebiet der „Republic“. Genau dort hat auch die neue Schtirggar Line ihren Ausgangspunkt. Ihr Name entstammt dem Ötztaler Dialektwort „Schtirggar“, das genau für diese Werte steht: Entspannt radeln und nicht aus der Ruhe bringen lassen. Breite Lines und lange Roller verlaufen über leichte Steilkurven rund 1,3 Kilometer zum Ort und bieten perfektes Terrain für Trail-EinsteigerInnen. Das geringe Gefälle eignet sich bestens dafür, Fahrsicherheit zu trainieren und sich an die verschiedenen Highlights der Strecke heranzutasten. Die Talstation des Zentrum-Shuttles liegt am Ende der Line und bringt die BikerInnen wieder direkt an den Startpunkt des Trails - perfekte Voraussetzungen für ausgiebigen Fahrspaß und mehrere Rides.

Das Gemeinsame im Vordergrund

Vom ersten Versuch bis zum Profi ist das Miteinander gemeinsamer Nenner in der BIKE REUBLIC SÖLDEN. Seit 2014 heißt man vom Flowsurfer bis zum Downhiller Zweiradliebhaber jeglicher Art willkommen. Das spiegelt sich auch im breitgefächerten Angebot wider. Mit der frisch geshapten Schtirggar Line wird die Trail-Palette nun auch für Rookies und kleinere Besucher weiterentwickelt. „Die familienfreundliche Strecke soll Werte wie Rücksichtnahme und Verständnis vermitteln, damit auch die Kleinsten am Bikesport Gefallen finden können“, erklärt Dominik Linser, Destinationsleiter in Sölden bei Ötztal Tourismus und Initiator der BIKE REPUBLIC SÖLDEN. „Die Gemeinschaft zeichnet unsere Community aus und verschönert das Erlebnis, das wir in der BIKE REPUBLIC SÖLDEN anbieten.“

Von leichtem Grün bis zur tiefschwarzen Challenge

Die 17 Natur Trails und 12 Shaped Lines in der BIKE REPUBLIC SÖLDEN werden je nach Schwierigkeitsgrad in Farben unterschieden. Die Schtirggar Line ergänzt diese mit einer „grünen“ und leichten Alternative. So besteht neben der Broate Line eine zweite Möglichkeit, Fahrtwind zu spüren und ein erstes Feeling für das Fahren zu entwickeln. Rider, die schon auf den Geschmack gekommen sind, erfreuen sich an den etwas anspruchsvolleren „blauen“ Strecken. Die Lettn Line führt durch mooriges Terrain, die Eebme Line überzeugt mit nur wenigen Höhenmetern. Aber auch altbekannte Evergreens locken die Bürger der Republic: die Teäre Line mit ihren Kurven oder die Zaahe Line mit einer ordentlichen Portion Airtime sind stolze Werke der Trailbauer. Die extrem schwere und doppelschwarze Olm Volle Line – Immer Vollgas – benannt nach dem Leitspruch der Ötztaler Radweltmeisterin Laura Stigger ist bei Fortgeschrittenen hoch im Kurs und serviert bei entsprechendem Know-how pures Adrenalin.

BIKE REPUBLIC SÖLDEN baut Einsteiger-Angebot aus
Die Schtirggar Line ergänzt ab dem 29. August 2022 das breitgefächerte Angebot in der BIKE REPUPLIC SÖLDEN: AnfängerInnen testen auf dem neuen Trail mit niedrigem Schwierigkeitsgrad ihr Bike-Können aus.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen