Erster eShuttle im alpinen Gelände

Ab 18. Juni bietet Kaunertal Tourismus den ersten E-betriebenen Shuttle zum Naturparkhaus Kaunergrat an. Mit diesem im Tiroler Oberland einzigartigen Angebot geht das Kaunertal den nächsten Schritt in Richtung klimaschonender Tourismusentwicklung. Insgesamt können täglich bis zu 16 Gäste CO2 - neutral transportiert werden. Grundlage hierfür war die kürzlich erfolgte Deklaration zur CLEAN ALPINE REGION. Mit der Initiative „eShuttle“ kommt das erste Mobilitätsprojekt dieses Förderprogrammes zur Umsetzung.

Die VermieterInnen und Gäste des Kaunertals freuen sich über ein neues Angebot im heurigen Sommer: Vom 18. Juni bis 15. Oktober verbindet der „CLAR KAUNERGRAT NATURPARK eShuttle“ das Tal mit dem beliebten Naturparkhaus Kaunergrat. Dieses verkehrstechnische Angebot ermöglicht auch die bessere Erreichbarkeit von Kauns und Kaunerberg. Bis dato gab es kein Mobilitätsangebot für Gäste in diese Richtung. Abfahrt des Elektrofahrzeuges ist täglich um 9.15 Uhr, die Rückfahrt findet um 16.00 Uhr statt. Zwei eShuttles für insgesamt 16 Fahrgäste stehen zur Verfügung. Die Anmeldung muss immer am Vortag unter www.kaunertal.com erfolgen.

Neuland: Elektro-Shuttle im alpinen Raum

Das komfortable Fahrzeug der Betreiberfirma wird CO2 -neutral über die betriebseigene Photovoltaik-Anlage mit Energie gespeist. Die Route ist aufgrund der alpinen Strecke eine Herausforderung. Ein bis dato eher im urbanen Raum eingesetztes elektrisch betriebenes Verkehrsmittel darf nun auch im Kaunertal zeigen, was es kann. Das Tal beschreitet somit Neuland. „Einzigartig für eine alpine Tourismusregion“, findet Michaela Gasser-Mark, Geschäftsführerin von Kaunertal Tourismus. „Wir verfolgen seit Jahrzehnten konsequent unseren Weg einer schonenden Tourismusentwicklung. Der Ausbau des Mobilitätsangebots mittels eShuttle ist der nächste Mosaikstein. Durch das Projekt CLAR Kaunergrat beschäftigen wir uns noch intensiver mit der Entwicklung unseres Lebens- und Naturraums. Dies ist eine große Chance für das Kaunertal. Die Lebensqualität steht bei einem auf Nachhaltigkeit ausgelegten Tourismus im Vordergrund“, erklärt Gasser-Mark.

Gesunde touristische Entwicklung im Fokus

Fördertöpfe des Landes Tirol und der Europäischen Union stemmen den Großteil der Kosten dieses Projektes. Die Grundlage für die Umsetzung ist die Deklaration des Kaunertals als CLEAN ALPINE REGION. Im Rahmen dieser Initiative setzt der Tourismusverband mehrere konkrete Vorhaben im Zeichen der Vereinbarkeit von Umweltschutz und Tourismusentwicklung um. Aufgrund der langjährigen, konsequenten klimaschonenden Initiativen wurde dem TVB als einziger Region in Tirol der höchste Förderzuschlag gewährt. „Wir kennen die Stärken unseres Tales. Gäste und Einheimische schätzen den natürlich gewachsenen Lebens- und Urlaubsraum. Die Herausforderung der nächsten Jahre ist die gesunde Weiterentwicklung des touristischen Angebotes bei gleichzeitiger Beibehaltung der ursprünglichen Kulturlandschaft. Mit den geplanten Initiativen schaffen wir das gemeinsam mit VermieterInnen und Einheimischen“, erklärt der Obmann des TVB Tiroler Oberland, Armin Falkner.

Gäste aktiv beteiligen

Die Aktivitäten im Rahmen von CLEAN ALPINE REGION werden von Koordinatorin Elisabeth Steinlechner professionell begleitet. Die bekannte Energie-Expertin freut sich über die weiteren Schritte des Kaunertals in Richtung klimaschonender Tourismusregion: „Für unsere Gäste ist es wichtig zu wissen, dass sie sich vor Ort auch klimaneutral bewegen können. Wir wollen, dass sie aktiv an unseren Bemühungen teilhaben. Mit dem neuen eShuttle können wir dieses Anliegen umsetzen und messbar CO2 einsparen. Die nachhaltigen Wander- und Bildungsangebote des Naturparks sind nun umweltfreundlich erreichbar. Auch die Lärmbelastung kann verringert werden. Für unseren Lebens- und Naturraum ist die E-Mobilität eine große Chance und ein Ausbau des Personennahverkehrs unumgänglich. Wir wollen das Angebot künftig weiterentwickeln.“

Erster eShuttle im alpinen Gelände
Premiere im Kaunertal: Erster Elektro-Shuttle im alpinen Raum

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden