Ischgl ruft Mountainbiker zum 28. Ischgl Ironbike

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Ischgl ruft Mountainbiker zum 28. Ischgl Ironbike

Hart, härter, Ischgl Ironbike. Am 5. August 2023 geht das legendäre Kult-Rennen in die 28. Runde. Der Ischgl Ironbike zählt zu den härtesten und anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas und bringt Hobby-Fahrer und sogar Profis an ihre Grenzen. Zur Wahl stehen vier Distanzen. 2023 neu: Eine freiwillige Masters-Klasse für Lizenzfahrer ab 35 Jahren bei allen Rennen, dazu können sich Lizenzfahrer am 4. August beim Elimination-Rennen untereinander messen. Frühbucher sparen beim Startgeld. Eine Anmeldung ist in Kürze möglich.

Der 28. Ischgl Ironbike findet 2023 am 5. August im Rahmen einer zweitägigen Mountainbike-Veranstaltung statt. Auf dem Event-Programm am 4. und 5. August: Der legendäre Ischgl Ironbike Marathon mit seinen vier Strecken Light, Medium, Hard und Extreme, ein Elimination-Rennen für Lizenzfahrer sowie die Kids & Juniors Trophy. Gut zu wissen: Wer am 29. Juli 2023 bereits den M³ Montafon Mountainbike Marathon absolviert hat, spart Geld bei der Kombianmeldung und kann sich durch seine erfolgreiche Teilnahme am Ischgl Ironbike sogar krönen lassen.

Ischgl Ironbike Marathon

Am Samstag, den 5. August wird es beim legendären Ischgl Ironbike Marathon spannend. Das Kult-Rennen, das zu den härtesten Mountainbike-Rennen Europas zählt, führt auf den vier Strecken Light (24,9 km / 670 hm), Medium (44,7 km / 1.890 hm), Hard (58,3 km / 2.580 hm) und Extreme (71,0 km / 3.200 hm) durch die beeindruckende Naturkulisse des Silvretta Massivs. Das Rennen steht allen Fahrern offen, Profis werden jedoch nur auf den Strecken Hard und Extreme gewertet. Gut zu wissen: Der Ischgl Ironbike Marathon ist Teil des „ÖRV Marathon Cups“ und der „Mountainbike Challenge“. Termingestaffelte Teilnahmegebühr: 29 bis 49 Euro für die Strecke Light und 49 bis 81 Euro für die Strecken Medium, Hard und Extreme.

Silvretta MTB King und Queen 2023

Wer 2023 Silvretta MTB King oder Silvretta MTB Queen werden möchte, startet sowohl beim M³ Montafon Mountainbike Marathon am 29. Juli 2023 als auch am 5. August 2023 beim Ischgl Ironbike. Die Gemeinschaftswertung Silvretta King und Queen findet auf den Strecken M³ Extrem und Ironbike Extreme statt. Die Titel Silvretta Prince und Princess werden auf den Strecken M² anspruchsvoll und Ironbike Hard ausgefahren. Die jeweils schnellsten bei den Damen und Herren werden gewertet, gekrönt und mit königlichen Preisen belohnt.

Neu: Elimination-Rennen

Am Freitag, den 4. August können sich Lizenzfahrer erstmals für das neue Elimination-Rennen im Einzelzeitfahrern auf der Strecke durch Ischgl qualifizieren und dieses im Anschluss absolvieren. Die Qualifikations-Zeitschnellsten erreichen das Hauptrennen. Dort wird anhand der Reihenfolge festgelegt, in welcher Vierer-Gruppe ein Fahrer startet. Das Hauptrennen beinhaltet Ausscheidungsläufe, bei denen der Kurs mehrfach mit einer Gesamtrenndauer von maximal 3 Minuten absolviert wird. Die ersten zwei Fahrer jeder Gruppe kommen jeweils eine Runde weiter. Das Finale bestreiten die Ersten und Zweiten der beiden Halbfinals, die Dritten und Vierten das kleine Finale. Teilnahmegebühr: 39 Euro.

Ironbike Kids- und Juniors Trophy: Rennen für Nachwuchsbiker

Nachwuchsbiker zwischen fünf und 16 Jahren kommen bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy am 4. August auf ihre Kosten. Die Teilnahmegebühr für die Ironbike Kids- und Juniors Trophy beträgt acht Euro pro Person. Finisher-Medaille inklusive.

Schnell anmelden und Geld sparen

Frühbucher können beim Ischgl Ironbike richtig Geld sparen: Die Teilnahme am Ischgl Ironbike Marathon kostet bis zum 31. Mai 2023 für die Strecke Light 29 Euro statt 49 Euro und für die Strecken Medium, Hard und Extreme 49 Euro statt 81 Euro. Die Teilnahmegebühr für das Elimination-Rennen beträgt bis zum 31. Mai 2023 19 statt 39 Euro.
Alle Infos zu Programm, Strecken, Preisen und Anmeldung: www.ischglironbike.com oder www.ischgl.com.



Icon-Fill-Newsletter - Ischgl ruft Mountainbiker zum 28. Ischgl Ironbike

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen