KitzSki ist erster österreichischer Partner von Ikon Pass

KitzSki startet ab Winter 2021/22 die Kooperation mit Ikon Pass, einem Ski-Kartenverbund mit Zugang zu 47 internationalen Ski-Destinationen.

Mit dem Ikon Pass haben seine Skipass-Besitzer Zutritt zu Skigebieten in insgesamt 47 Wintersportdestinationen in Amerika, Europa, Australien, Neuseeland und Japan. Damit stehen ihnen 159.317 Hektar Pistenfläche, 6.229 Abfahrten und 1.278 Lifte für das Skivergnügen zur Verfügung – KitzSki inklusive.

Auf den Spuren der Profis

Die Ikon Pass-Besitzer freuen sich schon darauf, das weltbeste Skigebiet von Kirchberg bis zur Resterhöhe in Mittersill zu erkunden. Viel haben sie schon gehört von Kitzbühel und der legendären Abfahrt „Streif“. Diese Superlative dem internationalen Publikum zugänglich zu machen, sei die logische Konsequenz, ist Bürgermeister Dr. Klaus Winkler, Aufsichtsratsvorsitzender der Bergbahn Kitzbühel, überzeugt. „Kitzbühel gilt als die Wiege des Skisports. Die mediale Strahlkraft des Hahnenkammrennens zieht seit seinem Bestehen die Aufmerksamkeit von Menschen aus aller Welt auf sich. Viele Skifans wollen auch dort Ski fahren, wo die internationalen Renn-Asse wie Didier Cuche, Henrik Kristoffersen und Bode Miller für ihre sportlichen Leistungen gefeiert wurden,“ so Dr. Klaus Winkler.

Hohe Qualitätsansprüche

Dass der Qualitätsanspruch der Ikon Pass-Community hoch ist, wissen Mag. Anton Bodner und Mag. Christian Wörister, Vorstandsteam der Bergbahn; als weltbestes Skigebiet ergänzt KitzSki das Destinations-Spektrum von Ikon Pass sehr gut. Die modernen Liftanlagen, die bestens präparierten Pisten, hervorragenden Angebote an Bergrestaurants und Hütten werden den Ikon Pass-Besitzern ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

„Es freut uns umso mehr, dass unser Angebot als erstes und derzeit einziges Skigebiet in Österreich im weltweiten Netzwerk von Ikon Pass aufgenommen wurde. Die Internationalisierung wird auch im Wintersport trotz Corona weiter voranschreiten und so ist es wichtig für uns, dass KitzSki auch hier gleich von Anfang Partner vom Ikon Pass in Europa ist, getreu dem Motto ‚Die Ersten am Berg. Jeden Tag.‘“, sind Mag. Anton Bodner und Mag. Christian Wörister überzeugt.

Win-Win-Situation

Auch die Betreiber von Ikon Pass sind begeistert davon, KitzSki aufzunehmen und das Angebot auf europäischem Boden im Premiumsegment zu erweitern. „Durch die Partnerschaft mit KitzSki in Österreich, Dolomiti Superski in Italien und Zermatt in der Schweiz haben Besitzer eines Ikon Passes nun auch Zutritt zu renommierten Skigebieten in Europa. Der Ikon Pass öffnet ihnen somit die Tür, den Winter auch in den Alpen zu erleben,“ so Erik Forsell, Marketingleiter der Alterra Mountain Company, einer Muttergesellschaft von Ikon Pass. „Wir halten kontinuierlich Ausschau nach Möglichkeiten, um den Ikon Pass-Besitzern weltweiten Zugang zu weiteren Destinationen zu ermöglichen und den Spirit der Ikon Pass-Community zu teilen.“

Dr. Viktoria Veider-Walser, geschäftsführende Obfrau von Kitzbühel Tourismus, begrüßt den Pioniergeist von KitzSki. „Ein Teil der hochwertigen Ikon Pass-Familie zu werden, stellt für Kitzbühel als internationaler Wintersportort ein hochwertiges Zusatzangebot im Winter dar. Der US-amerikanische Markt reiht sich seit Jahren stabil unter den Top 6 unserer Nächtigungsmärkte im Winter ein. Der Ikon Pass dient dabei als hochwertige Produkterweiterung. Gratulation an KitzSki für diesen Coup“, so Dr. Viktoria Veider-Walser.

Zahlen, Daten, Fakten zum Skigebiet KitzSki

Mit seinen 233 Abfahrtskilometern, 57 Liftanlagen, 1.160 Schneeerzeugern und herausragendem Pisten- und Schneemanagement wurde das Skigebiet KitzSki bereits mehrfach ausgezeichnet. 11 Zubringerbahnen bringen die Gäste in das Skigebiet. KitzSki fördert den Skinachwuchs mit 10 Übungsanlagen im Tal, die kostenlos benützt werden dürfen.

Über Ikon Pass und Alterra Mountain Company

Mit dem Ikon Pass haben Besitzer Zutritt zu Skigebieten in insgesamt 47 Wintersportdestinationen in Amerika, Europa, Australien, Neuseeland und Japan. Mit einem Ikon Pass können seine Skipass-Besitzer das Angebot von KitzSki 7 Tage lang nutzen, mit einem Ikon Base Pass 5 Tage. Die Alterra Mountain Company hat den Ikon Pass vor 5 Jahren ins Leben gerufen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in den USA/Denver besitzt und betreibt unter anderem Infrastruktur zur Erholung, Hotels, Immobilien, Gastronomie und Einzelhandelsgeschäfte.

Details auf www.ikonpass.com und www.alterramtnco.com

KitzSki ist erster österreichischer Partner von Ikon Pass
Dr. Klaus Winkler, Mats Årjes (Contracted Consultant der Alterra Mountain Company und Vizepräsident der FIS), Dr. Viktoria Veider-Walser, Matt Bowers (Senior Vice President, Marketing & Projects der Alterra Mountain Company) und Mag. Christian Wörister (v. l.)

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden