Neue virtuelle Langlauf-Challenge am Achensee gestartet

Foto: Achensee Tourismus
Rund um Tirols größten See bieten mehr als 220 Loipenkilometer uneingeschränkten Langlaufgenuss.

Neue virtuelle Langlauf-Challenge am Achensee gestartet

Rund um Tirols größten See bieten mehr als 220 Loipenkilometer uneingeschränkten Langlaufgenuss.

Die Region Achensee, eines der bedeutendsten Langlaufgebiete Tirols, hat eine virtuelle Langlauf-Challenge ins Leben gerufen, bei der sich Hobbysportler in verschiedenen Disziplinen messen und attraktive Preise gewinnen können.

Es zählt zu den gesündesten Ausdauersportarten und ist auch aus präventiven Gründen die nahezu perfekte Bewegungsform: Langlaufen schont die Gelenke, beansprucht die Muskulatur, fördert die Kraftausdauer und trainiert das Koordinationsvermögen. Wenn auch die winterlichen Bedingungen noch stimmen, gilt das optimale Langlaufvergnügen als gesichert.

Neue virtuelle Langlauf-Challenge

In der Region Achensee kann man dem Langlaufsport nicht nur auf über 220 Kilometern Loipen, die im spektakulären Ambiente zwischen Berg und See verlaufen, frönen. Ab sofort können sich Langlauffreaks dort auch in einer virtuellen Langlauf-Challenge messen, die zwei Loipen umfasst: Die sieben Kilometer lange „Seeloipe Oberautal“, die ein leichter Rundkurs in Achenkirch ist, und die 14 Kilometer lange mittelschwere Loipe, die vom Eingang der Karwendeltäler durch das Falzthurntal bis in die Gramai führt. Eigentlich würde die Challenge auf drei Loipen stattfinden. Die „Pulverer Mahd Runde", die in Steinberg beginnt, 6,5 Kilometer lang und anspruchsvoll ist, kann jedoch erst gelaufen werden, sobald dort wieder genügend Schnee liegt.

Für die Langlauf-Challenge benötigt man lediglich eine GPS-Uhr oder eine Smartphone-App. Ermittelt werden sowohl die schnellsten Läuferinnen und Läufer pro Loipe (klassischer Stil und Skating) als auch jene Hobbysportler, die als Erste beide Loipen laufen. Außerdem werden Langläuferinnen und -läufer durch die Teilnahme am Wettkampf, der bis 5. März 2023 dauert, automatisch Teil der „Achensee Langlauf Community“. Unter dieser werden nach Beendigung der virtuellen Herausforderung attraktive Preise verlost, wie z.B. ein privates Langlauftraining, ein Skisack oder ein Langlauf-Kombischuh.

Langlaufen am Achensee zentrale Wintersportart

„Wir möchten mit der neuen Langlauf-Challenge ein spannendes Angebot für all jene bieten, die sich sportlich gerne messen, aber vielleicht nicht an einem Rennen teilnehmen wollen“, sagt Maria Wirtenberger, Geschäftsführer-Stellvertreterin von Achensee Tourismus. „Außerdem soll damit unser ‚Steckenpferd‘ Langlaufen um ein innovatives Produkt erweitert werden, das Wintersportler fordert und ihnen Spaß macht.“

Die Region Achensee räumt dem Langlaufsport hohe Priorität ein. Sie trägt nicht nur das „Loipengütesiegel Tirol“, das hohe Qualitätsstandards sicherstellt, sondern garantiert als Mitglied der „Tiroler Langlaufspezialisten“ auch ein vielseitiges, schneesicheres Loipennetz, Langlaufkurse, qualitätsgeprüfte Langlaufunterkünfte sowie eine ausgezeichnete Langlaufinfrastruktur.

Die neue virtuelle Langlauf-Challenge an Tirols größtem See wird von Achensee Tourismus in Kooperation mit dem renommierten Langlaufportal xc-ski.de durchgeführt. Teilnahmebedingungen/Ablauf finden sich unter www.xc-ski.de und www.achensee.com.



Icon-Fill-Newsletter - Virtuelle Langlauf-Challenge am Achensee gestartet

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen