ÖBB Rail Tours: Bahn-Ski-Angebot „Im Nightjet zum Schnee“ startet in die nächste Saison

Erfolgreiche Kooperation von Fachverband der Seilbahnen (WKÖ), ÖBB und Tirol Werbung weiter ausgebaut – zwei neue Destinationen für das Nightjet-Kombiticket

Nachhaltige Mobilität wird im Wintertourismus immer wichtiger. Daher haben der Fachverband der österreichischen Seilbahnen, die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und die Tirol Werbung auch für die kommende Wintersaison 2021/22 das Angebot ausgeweitet! Ziel ist der Ausbau des Bahnangebots in Richtung Skigebiete samt entspannter An- und Rückreise in den Nachtzügen der ÖBB. Im Zusammenwirken mit sieben Tiroler Destinationen konnte bereits im vergangenen Winter der Skipass gemeinsam mit der Hin- und Rückfahrt mit der modernen Nachtzugflotte der ÖBB und dem Transfer vom Bahnhof zur Unterkunft und zurück gebucht werden. Im kommenden Winter kommen zwei weitere Reiseziele hinzu:

  • Schlick 2000
  • Tiroler Zugspitz Arena

Die Pakete samt Bahnfahrt, dem 3-, 4-, 5- oder 6-Tage-Skipass sowie dem Transfer sind nunmehr für die Tiroler Skigebiete St. Anton am Arlberg, Stubaier Gletscher, Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental sowie St. Johann in Tirol, KitzSki - Skigebiet Kitzbühel, Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau und für das Zillertal buchbar. Die Buchungen sind ab sofort direkt bei ÖBB Rail Tours unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. auf kombitickets.railtours.at möglich.

Nachhaltiger Winterurlaub

„Österreichs Seilbahnen setzen seit jeher auf vorausblickende und innovative Angebote. Dazu zählen für uns die Qualität der Anlagen genauso wie die Verantwortung gegenüber dem alpinen Lebensraum und die immer bedeutender werdende klimafreundliche Barrierefreiheit. Unter letzterem verstehe ich den Anspruch, möglichst viele Barrieren für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis in den heimischen Bergen zu beseitigen und Mobilitätslösungen weiter zu optimieren. Und genau das ist mit dem Produkt ‚Im Nightjet zum Schnee‘ gelungen. Gemeinsam mit unseren Partnern ist es uns ein großes Anliegen den Winterurlaub in Österreich noch authentischer, geerdeter und damit natürlich nachhaltiger zu machen“, erklärt Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich.

Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel im Tourismus erhöhen

Schon seit 2012 forciert die Tirol Werbung im Rahmen der Initiative „Tirol auf Schiene“ die Anreise mit der Bahn und die Stärkung des öffentlichen Verkehrs. „Auch in unserer weiterentwickelten Tourismusstrategie ‚Der Tiroler Weg‘ haben wir klar definiert, dass dieses Engagement weiter ausgebaut wird. Schließlich wollen wir den Anteil der öffentlichen Anreise bei unseren Gästen bis 2035 auf 20 Prozent erhöhen“, betont Tirol Werbung-Geschäftsführer Florian Phleps. „Erfolgsprojekte wie ‚Im Nightjet zum Schnee‘ sind ein wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen. Dieses attraktive Kombiangebot bringt die Gäste bequem an ihr Ziel und berücksichtigt dabei die gesamte Mobilitätskette.“

Auch Wintersport-Kombitickets werden immer beliebter

Bereits seit längerem bieten die ÖBB im Rahmen der „Wintersport-Kombitickets“ die gemeinsame Buchung von Reisen in Tageszügen und Skipässen an. Auch dieses beliebte Angebot wird von immer mehr Wintersportdestinationen aufgenommen und hilft somit dabei, den Individualverkehr in den Tourismusregionen weiter zu verringern. Ab der kommenden Saison werden die Wintersport-Kombitickets neu auch für die Skiregionen Zillertal und Osttirol angeboten. Erneut mit dabei sind die Skigebiete Stuhleck, Schladming, St. Anton am Arlberg, Lech Zürs, Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental, St. Johann in Tirol, Kitzbühel, Gastein, Snow Space Salzburg und Zell am See-Kaprun. Tickets können ab Mitte November über die Vertriebskanäle der ÖBB (ÖBB Ticketshop, ÖBB App, ÖBB Ticketschalter, Kundenservice Tel. +43-05-1717-3) erworben werden.

ÖBB Rail Tours: Bahn-Ski-Angebot „Im Nightjet zum Schnee“ startet in die nächste Saison
Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zur Anreise soll im Tourismus bis 2035 um 20 Prozent erhöht werden.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden