Skip to main content
2023 war Rekordjahr

3.342 TirolerInnen gründeten letztes Jahr ein Unternehmen

Patrick Schwarz, der neue Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft und WK-Präsidentin Barbara Thaler.
2023 war Rekordjahr

3.342 TirolerInnen gründeten letztes Jahr ein Unternehmen

Patrick Schwarz, der neue Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft und WK-Präsidentin Barbara Thaler.

Im Jahr 2023 haben 3.342 Menschen in Tirol den mutigen Schritt gewagt, neue Unternehmen zu gründen - ein bislang unerreichter Rekord.

Die Sparte Gewerbe & Handwerk verzeichnete mit 1.543 die höchste Anzahl von Gründungen (46,2 Prozent). Auf dem zweiten Platz steht der Handel mit 748 Neugründungen, was 22,4 Prozent aller Gründungen ausmacht. Die Sparte Information und Consulting belegt den dritten Platz mit 514 Neugründungen (15,4 Prozent), gefolgt von der Tourismus- und Freizeitwirtschaft mit 383 Neugründungen (11,5 Prozent).

Später Start sorgt für Nachhaltigkeit

Das durchschnittliche Alter der NeugründerInnen in Tirol beträgt 37,9 Jahre.

Die Lebensdauer der neu gegründeten Unternehmen ist im europäischen Vergleich überdurchschnittlich hoch. „Über zwei Drittel der neugegründeten Unternehmen sind nach 5 Jahren immer noch tätig, was deutlich über dem österreichischen Durchschnitt liegt", erklärt Patrick Schwarz, der neue Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft .

Der Chef bin ich

Das Hauptmotiv für GründerInnen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, ist mit knapp 76,4 Prozent die Flexibilität in der eigenen Zeit- und Lebensgestaltung. „Zwei Drittel der JungunternehmerInnen möchten die Verantwortung, die sie als Angestellte tragen, in ihr eigenes Unternehmen einbringen, und fast 70 Prozent möchten ihre eigene Chefin bzw. ihr eigener Chef sein", so der Landesvorsitzende der Jungen Wirtschaft.

02. Februar 2024 | AutorIn: Barbara Kluibenschaedl | Foto: WK Tirol

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - 3.342 TirolerInnen gründeten 2023 ein Unternehmen

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen