AlpenBank gewinnt gleich drei Dachfondsawards

Bereits zum wiederholten Male wurde die AlpenBank mit dem Dachfondsaward des GELD - Magazins ausgezeichnet, der nun bereits zum 20. Mal ausgetragen wurde. In der Kategorie „Anleihendachfonds“ gewann der von Gregor Klieber verwaltete AlpenBank Anleihenstrategie den 1. Preis für die 5-Jahres-Performance, in zwei Kategorien von „gemischte Dachfonds flexibel“ der von Markus Haid gemanagte Macro + Strategy und der von Walter Egger verwaltete AlpenBank Ausgewogene Strategie jeweils den 3. Preis für die 3-Jahres Performance.

International anerkannte Kennzahl

Eines der Hauptkriterien für die Dachfondsawards ist die sogenannte „Sharpe – Ratio“, das ist eine international anerkannte Kennzahl, die Wertentwicklung und Risiko gegenüberstellt. 

Martin Sterzinger, Sprecher des Vorstandes der AlpenBank : „Es freut mich sehr, dass unser Haus zum wiederholten Male beim österreichischen Dachfondsaward ausgezeichnet wurde. Gerade die Herangehensweise des GELD – Magazins die Performance unter Berücksichtigung des eingegangenen Risikos zu bewerten, deckt sich mit unserer Sichtweise des Private Bankings - in einem von der Coronakrise geprägten Jahr das Kapital zu erhalten und sogar um 3 bis 6%  zu vermehren.“

AlpenBank gewinnt gleich drei Dachfondsawards
Martin Sterzinger (Bild Mitte) gratuliert den Fondsmanagern Gregor Klieber (l) und Markus Haid (r) zur Auszeichnung.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden