Bank Austria Sozialpreis 2022 – die Bewerbungsphase beginnt

Zum 13. Mal in Folge fördert die UniCreditBank Austria herausragende Sozialprojekte aus Österreich.

Angesichts der vielfältigen aktuellen Herausforderungen wie der bereits über zwei Jahre andauernden Corona-Pandemie und nun dem Krieg in der Ukraine und der daraus resultierenden Flüchtlingsbewegung ist es für die UniCredit Bank Austria besonders wichtig, auf die Bedeutung von gemeinnützigen Initiativen hinzuweisen und deren Tätigkeit weiter zu unterstützen. Damit werden bereits zum 13. Mal in Folge herausragende Sozialprojekte aus Österreich gefördert.

"Soziales Engagement ist Teil unseres Rollenverständnisses"

„Mit dem Bank Austria Sozialpreis unterstützen wir seit vielen Jahren sozial tätige Organisationen und Projekte. Als Teil unseres Rollenverständnisses als verantwortungsbewusstes Unternehmen wollen wir soziales Engagement und den Einsatz für die Zivilgesellschaft unterstützen. Die aktuelle Situation der Flüchtlinge aus der Ukraine zeigt erneut, dass eine aktive soziale Projektarbeit unverzichtbar ist und Unterstützung benötigt. Wir haben auch in diesem Jahr den Bank Austria Sozialpreis mit insgesamt 90.000 Euro dotiert. Damit ermöglichen wir es zahlreichen wertvollen Initiativen, ihr Engagement einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Besonders bei den aktuellen Herausforderungen ist der Einsatz für das Wohlergehen anderer Personen, die aus unterschiedlichsten Gründen vom Schicksal benachteiligt sind, umso wichtiger“, erklärt Markus Sappl, Landesdirektor Firmenkunden der UniCredit Bank Austria in Tirol.

90.000 Euro für soziale Initiativen in ganz Österreich

Das Preisgeld von insgesamt 90.000 Euro wird gleichermaßen auf alle Bundesländer aufgeteilt. Eine jeweils regional besetzte Expertenjury trifft die Vorauswahl und wählt aus der Summe der Einreichungen jeweils drei Finalisten aus. Über die endgültigen Platzierungen entscheidet die Öffentlichkeit, die per Online-Voting auf der Website des Bank Austria Sozialpreises abstimmen kann. Das Siegerprojekt in jedem Bundesland erhält 6.000 Euro, Platz zwei ist mit 3.000 Euro und Platz drei mit 1.000 Euro dotiert.

„Wir laden auch in diesem Jahr unsere Kund:innen sowie die breite Öffentlichkeit dazu ein, vom 4. Juli bis zum 1. September 2022 auf der Sozialpreis-Website dem Projekt ihrer Wahl eine Stimme zu geben“, so Sappl. Bewerbungen für den Bank Austria Sozialpreis 2022 können von 6. April bis inklusive 9. Mai 2022 im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung auf der sozialpreis.bankaustria.at Website eingereicht werden.

Bewerbungskriterien

In Anlehnung an die inhaltlichen Richtlinien des sozialen Engagements der UniCredit Bank Austria gelten für Einreichungen folgende Vorgaben:

  • Soziale Projekte mit dem inhaltlichen Fokus auf „Kinder/Jugend“, „Integration/Migration“ oder „Unterstützung von Frauen“.
  • Ein Projekt / eine Initiative kann sich jeweils nur in einem Bundesland bewerben
  • Im Rahmen des Bank Austria Sozialpreises 2021 prämierte Projekte können nicht erneut eingereicht werden

Alle Informationen zum Bank Austria Sozialpreis 2022

Detaillierte Informationen zu den Ausschreibungs- und Bewerbungsmodalitäten, zu der Expertenjury sowie zum Online-Voting finden Sie unter http://sozialpreis.bankaustria.at.

Bank Austria Sozialpreis 2022 – die Bewerbungsphase beginnt
Bereits zum 13. Mal kürt die Bank Austria herausragende Sozialprojekte in Österreich. Kund:innen der Bank Austria und die breite Öffentlichkeit sind dazu eingeladen, vom 4. Juli bis zum 1. September 2022 auf der Sozialpreis-Website dem Projekt ihrer Wahl eine Stimme zu geben.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden