Bestnoten für IVB im neuen KundInnenbarometer

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe punkteten gleich in mehreren Kategorien und können auch im internationalen Vergleich erfolgreich mithalten

Durchwegs gute Noten für ihr Leistungsangebot erhält die IVB im aktuellen ÖPNV-KundInnenbarometer 2021. In gleich zehn Kategorien – u.a. Sauberkeit und Ausstattung der Fahrzeuge und Haltestellen sowie Informationen bei Störungen und Verspätungen – gab es den ersten Platz im Städtevergleich. Insgesamt 16-mal landete die IVB unter den Top 3. „Die IVB steht damit auch im internationalen Vergleich hervorragend da und kann sich mit den großen Verkehrsbetrieben anderer Städte messen“, freut sich die zuständige Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl: „Ein großes Dankeschön geht an die Mitarbeiter:nnen und unsere Kund:innen.“

IVB einzige Österreichische Teilnahme

Insgesamt 37 Verkehrsunternehmen und -verbünde haben sich am ÖPNV-KundInnenbarometer beteiligt - darunter auch die IVB als einziges österreichisches Verkehrsunternehmen. 500 Innsbrucker:innen wurden im Zeitraum von 29. April bis 13. August telefonisch zu über 40 Leistungsmerkmalen befragt. Ein besonderer Schwerpunkt der Befragung war diesmal Corona und die Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr: Mehr als 50 Prozent der Vielfahrer:innen haben demnach ihre Fahrten reduziert. Der Großteil plant diese nach der Pandemie wieder auszubauen.

Hervorragende Leistung trotz Krise

IVB-Geschäftsführer Martin Baltes: „Die Befragung zeigt deutlich: Ein gutes und attraktives Angebot wird von den Menschen auch genutzt. Es war uns auch im Lockdown wichtig, jenen, die mobil sein müssen, ein zuverlässiges und sicheres Angebot anzubieten. Wir haben hier sehr viele, positive Rückmeldungen seitens der Fahrgäste erhalten.“

Bestnoten für IVB im neuen KundInnenbarometer
Das Leistungsangebot der IVB führte zu hervorragenden Ergebnissen bei der Kund:innenbefragung

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden