EGGER Gruppe schließt Geschäftsjahr mit 4,23 Mrd. Euro ab

Die EGGER Unternehmensgruppe schließt ihr Geschäftsjahr 2021/2022 in ausnehmend herausfordernden Zeiten:

Die andauernde Corona-Pandemie sowie die dramatischen Entwicklungen in der Ukraine wirken sich massiv auf die globalen Energie- und Rohstoffmärkte aus. Die Produktnachfrage war hoch und schlägt sich in den Finanzzahlen nieder: So wurde ein gruppenweiter Umsatz von 4.234,3 Mio. EUR (+37,4% zum Vorjahr) und ein EBITDA von 877,5 Mio. EUR (+41,0% zum Vorjahr) erwirtschaftet. Die EBITDA-Marge liegt stabil bei 20,7% (Vorjahr: 20,2%), die Eigenkapitalquote liegt mit 50,9% über dem Vorjahreswert von 42,0%.

EGGER Gruppe schließt Geschäftsjahr mit 4,23 Mrd. Euro ab
Die EGGER Gruppenleitung berichtet vom Jahresergebnis und herausfordernden Situationen (v. l.): Thomas Leissing, Hannes Mitterweissacher, Frank Bölling und Michael Egger jun.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen