Firmenzentrale von Single Use Support in Kufstein vergrößert

Foto: ofp kommunikation
v.l.n.r.: Florian Unterberger (Geschäftsführer Unterberger Immobilien), Josef Feichtner (Geschäftsführer Unterberger Immobilien), Johannes Kirchmair (CEO & Co-Founder Single Use Support), Thomas Wurm (CEO & Co-Founder Single Use Support) und Bürgermeister Martin Krumschnabel.

Firmenzentrale von Single Use Support in Kufstein vergrößert

v.l.n.r.: Florian Unterberger (Geschäftsführer Unterberger Immobilien), Josef Feichtner (Geschäftsführer Unterberger Immobilien), Johannes Kirchmair (CEO & Co-Founder Single Use Support), Thomas Wurm (CEO & Co-Founder Single Use Support) und Bürgermeister Martin Krumschnabel.

Das international agierende Unternehmen Single Use Support hat seinen Standort in Kufstein um ein neues Büro- und Produktionsgebäude erweitert. Mit den Räumlichkeiten wurden die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum des Biopharma-Prozesslösungsanbieters geschaffen. Am Dienstag, dem 29. November, übergab Unterberger Immobilien feierlich die Schlüssel.

„Mutig in die Zukunft blickend und mit Handschlagqualität“ – so beschreiben die beiden Single Use Support Gründer Johannes Kirchmair und Thomas Wurm die Zusammenarbeit mit Unterberger Immobilien. In rund einem Jahr Bauzeit errichtete das Kufsteiner Familienunternehmen neben der bereits bestehenden Firmenzentrale ein weiteres dreistöckiges Büro- und Produktionsgebäude für Single Use Support in Endach. Am Dienstag, dem 29. November 2022, fand die feierliche Schlüsselübergabe statt. Mit dem Erweiterungsbau trägt Unterberger Immobilien einen wesentlichen Teil zur angestrebten Expansion des österreichischen Biopharma-Prozesslösungsanbieters bei. „Möglich war die außergewöhnlich schnelle und kompetente Abwicklung nur, weil alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben“, freut sich Josef Feichtner, Geschäftsführer von Unterberger Immobilien. „Gemeinsam stärken wir so Kufstein als bedeutenden Wirtschaftsstandort“, ergänzt sein Geschäftsführer-Kollege Florian Unterberger.

Unternehmensfläche wächst um 2.300 m2

Single Use Support ist seit seiner Gründung im Jahr 2016 zum internationalen Big Player am Biopharma-Markt aufgestiegen und bekennt sich mit dem Neubau zum Standort Tiroler Unterland. Die Nähe zur Autobahn und die zentrale Lage im Kufsteiner Stadtteil Endach machen das Gebäude für das junge Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 135 Millionen Euro zum idealen Hauptquartier. Derzeit werden rund 130 Mitarbeiter beschäftigt. Die neu geschaffenen Unternehmensflächen im Ausmaß von insgesamt 2.300 m2 bieten Platz für weitere 100 Personen. Neben zusätzlichen Kapazitäten für Entwicklungs- und Produktionsbereiche wurden modern gestaltete Büroräumlichkeiten geschaffen. Ein großzügiger Aufenthaltsraum bildet das Herzstück des kürzlich eröffneten Headquarters. Um einen möglichst energieeffizienten Betrieb zu ermöglichen, wurde das Gebäude mit einer 80-Kilowatt-Photovoltaikanlage ausgestattet. Von außen punktet die neue Single Use Support Firmenzentrale mit einer partiellen Holzfassade.

Neues Hauptquartier stellt Weichen für Expansion

Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 500 Millionen Euro. „Unsere progressiven Wachstumspläne erforderten eine infrastrukturelle Expansion. Wir wollen unser Produktportfolio weiter ausbauen und den Markt mit innovativen Technologien erobern“, veranschaulicht CEO Johannes Kirchmair die Zukunftsvisionen des Biopharma-Fluidmanagement-Spezialisten. Im Jahr 2018 verlegte Single Use Support seinen Hauptsitz in die Festungsstadt Kufstein.



Icon-Fill-Newsletter - Single Use Support in Kufstein vergrößert

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen