Gault&Millau 2022: Parth abermals zur Nr. 1 Tirols gekürt

Am 24. November hat der Gourmetführer „Gault&Millau“ die Bewertungen für seinen Guide 2022 präsentiert. Benjamin Parth wird darin abermals mit vier Hauben bewertet und konnte sein Vorjahresergebnis von 18,5 Punkten halten. Sein Gourmetrestaurant Stüva ist damit das bestbewertete Restaurant Tirols im Gault&Millau 2022. Besondere Ehre wurde der Pâtisserie des Hotel YSCLA zuteil: Die Auszeichnung „Pâtissière des Jahres“ ging an Noemi Krondorfer. Parths trendiges Zweitlokal „SPACE 73“ erreichte 13,5 Punkte und zwei Hauben. Somit sind unter dem Dach des 4*s-Hotels YSCLA in Ischgl sechs Hauben unter einem Dach vereint.

Zwei Haubenlokale unter einem Dach sind per se schon eine Besonderheit. Mit dem Gourmetrestaurant Stüva (4 Hauben) und dem SPACE 73 (2 Hauben) bringt es das Gourmethotel YSCLA****s aber gleich auf sechs Hauben. Das ist einmalig - in ganz Tirol.
„In so schwierigen Zeiten für die Gastronomie wie derzeit freue ich mich natürlich über die Auszeichnung. Für mich und mein Team ist das eine wertvolle Motivation, auch in Zukunft Vollgas zu geben – und ein Ansporn für die Zeit, wenn wir nach dem aktuellen Lockdown wieder aufsperren dürfen“, so Benjamin Parth. 

Benjamin Parth gehört zum Spitzenfeld

Neben aktuell fünf Restaurants in Österreich, die im Gault&Millau 2022 die Top-Bewertung von fünf Hauben (19 Punkte) erreicht haben, reihen sich 11 Spitzenbetriebe, die mit 18,5 Punkten (vier Hauben) bewertet wurden. Darunter auch das Gourmetrestaurant Stüva, das mit konstanter Qualität das Vorjahresergebnis von 18,5 Punkten halten konnte. Benjamin Parth gehört damit zum Spitzenfeld jener 18 Köche Österreichs, die im Gault&Millau 2022 mit 18,5 oder 19 Punkten ausgezeichnet wurden. Mit dieser Bewertung ist Benjamin Parth die Nummer 1 in Tirol. 
Zum zweiten Mal getestet wurde auch Parths neuartiges Gastro-Konzept „SPACE 73“, das vor zwei Jahren eröffnet wurde. Es verbindet Kulinarik mit Musik- & Kunsterlebnis und ist mit zwei Hauben (13,5  Punkten) im Gault&Millau 2022 gelistet. Somit kann Parth unter dem Dach seines Gourmet Boutique Hotel YSCLA sechs Hauben vereinen.

Die Auszeichnung „Pâtissière des Jahres“ ging an Noemi Krondorfer. Sie arbeitete an der Seite von Küchenchef Benjamin Parth mehrere Saisonen lang als Chef-Pâtissière im Gourmetrestaurant Stüva und Hotel YSCLA. Parth streut seiner Kollegin Rosen: „Diese Auszeichnung hat sich Noemi mehr als verdient und wir alle freuen uns sehr für sie! Sie ist eine verdiente Anerkennung für die hervorragende Arbeit, die Noemi in unserem Haus Tag für Tag geleistet hat. Leider verlässt Noemi das Hotel YSCLA aus privaten Gründen. Für ihre Zukunft wünschen wir ihr alles Gute!“  

Braucht die Welt noch ein Kochbuch? „Absolut“, meint Haubenkoch Benjamin Parth. Sein Buch „Angeberküche für jedermann“ ist eine Anleitung für das gepflegte, kulinarische Angeben.

Hier bestellen!

Gault&Millau 2022: Parth abermals zur Nr. 1 Tirols gekürt
Spitzenkoch Benjamin Parth ist mit 18,5 Punkten (vier Hauben) Tirols bestbewerteter Koch im Gault&Millau 2022.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden