IKB sponsert drei topaktuelle Messgeräte für HTL

Mit dem Sponsoring von drei Messgeräten unterstützt die IKB die HTL Anichstraße und bekräftigt damit die langjährige Kooperation. Die neuen Geräte ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, die Sicherheit von Elektroanlagen zu prüfen. 

Kooperation mit zukünftigen TechnikerInnen 

Praxisnah und fortschrittlich soll die Ausbildung an der HTL stattfinden. Damit die Schülerin-nen und Schüler die Arbeit an Geräten lernen, die auch in der Praxis eingesetzt werden, sponsert die IKB drei topaktuelle Messgeräte. Damit kontrollieren die angehenden Fachkräfte nun, ob zum Beispiel Elektroverteiler und Steckdosen den sicherheitstechnischen Standards entsprechen. Die gesamte Überprüfung wird digitalisiert, die Messwerte können am Computer weiterverarbeitet und protokolliert werden. 

„Das ist wichtig, um die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Praxis vorzubereiten“, so IKB-Vorstandsvorsitzender DI Helmuth Müller. „Wir unterstützen die jungen Fachkräfte, von denen viele später bei uns eine Arbeitsstelle finden werden, somit bereits in ihrer Ausbildung. Die gute Zusammenarbeit mit den HTLs bietet den jungen Menschen neben ihrer fundierten Ausbildung auch Einblicke in die Praxis.“ 

Vom IKB-Praktikum in den Job

Jedes Jahr vergibt die IKB zudem zahlreiche Ferialpraktikumsplätze an die Schülerinnen und Schüler: In Bereichen von Elektro- über Gebäudetechnik bis hin zu IT, Elektronik und Mechatronik werden sie praxisnah und professionell in die Materie eingearbeitet und weiter ausgebildet. 

Viele von ihnen starten später ihre Karriere in der IKB, wo neben unterschiedlichsten Job-Perspektiven weitere Vorzüge auf sie warten. So kann etwa der Ingenieurstitel angerechnet werden, oder man studiert durch verlässliche Arbeitszeitmodelle berufsbegleitend weiter. Auf die zukünftigen Technikerinnen und Techniker warten attraktive Gehälter in einem nachhaltigen Unternehmen. „Für die jungen Absolventinnen und Absolventen der HTL Anichstraße ist die IKB als Arbeitgeber hoch interessant. Nicht umsonst zählt sie immer wieder laut unabhängigen Studien zu den besten Arbeitgebern Tirols, aber auch Österreichs“, so HTL-Direktor Helmut Stecher über die wertvolle Partnerschaft mit der IKB.

IKB sponsert drei topaktuelle Messgeräte für HTL
Aufgrund der guten Zusammenarbeit bestens gelaunt: IKB-Vorstandsvorsitzender DI Helmuth Müller, HTL-Direktor Helmut Stecher und IKB-Geschäftsbereichsleiter Strom-Netz, DI Roland Tiwald.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden