INNIO Jenbacher versorgt neue Pastafabrik in Kamerun mit Energie

Clarke Energy und INNIO Jenbacher freuen sich, die erfolgreiche Inbetriebnahme ihrer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in einer neuen Pastafabrik in Douala/Kamerun bekanntzugeben. Herzstück der Anlage ist ein erdgasbetriebener Jenbacher J320 Gasmotor, der die Produktionsstätte zuverlässig mit Strom und Wärme versorgt.
Ausgeführt wird das Projekt in zwei Phasen: Die kürzlich abgeschlossene erste Phase umfasste die Installation und die Inbetriebnahme des Container-Moduls mit einer elektrischen Nennleistung von 1.067 kW. In der zweiten Phase wird nun ein Abgaswärmetauscher installiert, der die heißen Abgase des Motors zur Erzeugung von Wasser mit einer Temperatur von 130 °C nutzt, das als Prozessdampf zu Reinigungszwecken im Fertigungsprozess der Pastafabrik eingesetzt wird.

Meilenstein

Nach erfolgreichen Akquisitionen und der Installation mehrerer vergleichbarer Anlagen markiert dieses Projekt einen wichtigen Meilenstein in der Geschäftstätigkeit von Clarke Energy in Kamerun. Für das dritte Quartal 2021 sind bereits zwei weitere Installationen geplant. Mit den genannten Projekten konnte Clarke Energy seinen Marktanteil in den vergangenen drei Jahren bei einer Erfolgsquote von 100 % weiter ausbauen.
Dank der hohen Servicequalität des Außendienstteams von Clarke Energy, das bei jedem Wartungsbedarf sofort zur Stelle ist, können die Stillstandzeiten der installierten Anlagen deutlich reduziert werden. Zudem ermöglicht die Maximierung der Motorbetriebsstunden den Kunden in Douala erhebliche Kosteneinsparungen und reduziert damit die Betriebskosten insgesamt.

Dazu Sahbi Amara, Direktor von Clarke Energy Africa:

„Wir freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit unseren Kunden das Potenzial der Energieerzeugung mit Gas (Gas-to-Power) im energiehungrigen Industriezentrum Douala zu erschließen. Der neu in Betrieb genommene Motor unterstützt das Ziel von Clarke Energy, zu den weltweit führenden Anbietern von End-to-End-Energielösungen zu zählen. Dabei reicht unser umfassendes Leistungsangebot von der Machbarkeitsstudie bis zur Implementierung und wird getragen durch ein starkes Serviceteam vor Ort.“

Theodore Muluh, Sales Manager von Clarke Energy Africa, erklärte:

„Dieser Auftrag ist eine Win-win-Situation, und wir sind sehr glücklich darüber, dass wir diesen Meilenstein in unseren Bemühungen um den Ausbau unseres Geschäfts in Zentralafrika erreicht haben. Unsere Präsenz in Kamerun, wo wir ein beträchtliches industrielles Wachstum bei gleichzeitig begrenzter Energieinfrastruktur sehen, ist eine große Chance für uns, zur Entwicklung von kleinen Kraft-Wärme-Kopplungs-Projekten beizutragen, die das Versorgungsnetz stützen und dadurch Lastabfälle reduzieren.“

INNIO Jenbacher versorgt neue Pastafabrik in Kamerun mit Energie
Herzstück der Anlage ist ein erdgasbetriebener Jenbacher J320 Gasmotor

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden