INNIO liefert Jenbacher Motoren mit 60 MW an Großrechenzentrum in Irland

INNIO gab heute bekannt, dass seine Jenbacher Motorentechnologie von Winthrop Technologies ausgewählt wurde, um ein 60-Megawatt (MW)-Hyperscale-Rechenzentrum in Dublin, Irland, mit Strom zu versorgen. INNIO wird 22 containerisierte Jenbacher Motoren liefern.

Diese können künftig auch auf den Betrieb mit Wasserstoff umgerüstet werden, sobald dieser verfügbar ist. Die Jenbacher Motoren werden eine kontinuierliche Nennleistung von 60 MW liefern und alle EU-Emissionsvorschriften erfüllen. Eingesetzt wird das Kraftwerk als Notstromaggregat, zur Netzstabilisierung in Zeiten höherer Nachfrage sowie zur Unterstützung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Die mit Pipelinegas betriebenen Jenbacher Motoren stoßen bis zu 25 % weniger CO2 und bis zu 90 % weniger NOx-Emissionen aus als herkömmlich eingesetzte Dieselgeneratoren.

Das Greenfield-Projekt wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 abgeschlossen sein. „Wir freuen uns, dass sich Winthrop für die nachhaltige und resiliente Technologie von INNIO entschieden hat. Mit unseren Jenbacher Motoren der Baureihe 6 kann Winthrop die Vorteile von Wasserstoff nutzen, sobald dieser verfügbar ist. Denn sie sind darauf ausgelegt, schnell und nahtlos umgerüstet zu werden“, sagte Dr. Olaf Berlien, President und CEO von INNIO. „Das Gas Gen Team von Winthrop hat sich beim Bau dieses Kraftwerks für das Jenbacher Team von INNIO entschieden, da diese Motoren eine dieselähnliche Performance in Kombination mit hoher Effizienz und der Fähigkeit zum Dauerbetrieb bieten“, erklärt Noel Molloy, Operation Director bei Winthrop Technologies. „Aufgrund seines beständigen Fortschritts in der Umsetzung seiner ESG-Strategie, einschließlich der Wasserstoff-Fähigkeit, wurde das Unternehmen von EcoVadis mit der Platinmedaille ausgezeichnet. Dies macht die Jenbacher Technologie von INNIO zu einer naheliegenden Wahl für uns.“

Irland hat in den vergangenen zehn Jahren von beträchtlichen ausländischen Technologieinvestitionen profitiert, die das Land zu einem der europaweit größten Rechenzentrumshubs gemacht haben. Die Bedeutung von Dublin als zweitgrößtes Rechenzentrum in Europa stellt heute eine Herausforderung für die Energieinfrastruktur des Landes dar, da die Serverfarmen zunehmend an das nationale Stromnetz angeschlossen werden. Die Jenbacher Insellösung von INNIO wird es dem Winthrop-Kraftwerk ermöglichen, zu Spitzenlastzeiten unabhängig vom nationalen Stromnetz zu arbeiten und dieses sogar mit Spitzenlaststrom zu unterstützen. Die 22 schnellstartfähigen und skalierbaren Jenbacher Motoren der Baureihe 6 werden als Plug-and-Play-Containerkonfiguration installiert. Über die cloudbasierte digitale Plattformlösung myPlant von INNIO ermöglichen sie Winthrop eine sichere Echtzeitüberwachung des Kraftwerks. Das Projekt unterstützt Irlands Ziel, bis 2050 kohlenstoffneutral zu sein.

INNIO liefert Jenbacher Motoren mit 60 MW an Großrechenzentrum in Irland
Europaweit größte motorenbetriebene Notstromlösung für Rechenzentren, die mit Gas statt mit Diesel betrieben wird

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen