IV: Forschungsquote muss wieder steigen

Obwohl die Forschungsausgaben in Tirol im Jahr 2019 gestiegen sind, lag die Forschungs- und Entwicklungsquote unter dem Bundesschnitt. IV Tirol fordert, dass die F&E-Quote wieder steigen muss.

Die aktuell verfügbaren Zahlen der Statistik Austria zu Forschung und Entwicklung zeigen, dass in Tirol im Jahr 2019 insgesamt 1.026,1 Mio. Euro, davon 516,6 Mio. Euro im Unternehmenssektor, für Forschung und experimentelle Entwicklung aufgewendet wurden. Damit sind die Forschungsausgaben in Tirol nominell zwar gestiegen, aber die F&E-Quote lag mit 2,82 % unter dem Bundesschnitt von 3,13 %.

Mehr vom Förderkuchen abholen

„Die gestiegenen Ausgaben im Unternehmenssektor zeigen die Dynamik und Innovationskraft unserer Tiroler Industrie, die den größten Teil der F&E Ausgaben der Unternehmen bestreitet. Der Rückgang der Tiroler F&E Quote unter den Bundesschnitt ist zum Teil erklärbar, aber trotzdem unzufriedenstellend. Mittelfristig müssen wir in Tirol bei der Forschungsquote wieder zumindest im Österreich-Schnitt liegen. Die großen Herausforderungen - von der Digitalisierung bis zum Klimawandel - sind schließlich nur bzw. jedenfalls sehr umfassend mit Innovation zu bewältigen“, stellt Dr. Christoph Swarovski, Präsident der IV-Tirol, fest. Tirol müsse sich mehr von den Förderungen des Bundes und der EU abholen. Die IV-Tirol fordert in ihrem aktuellen Grundsatzpapier zu F&E daher - zur bessere Unterstützung der Unternehmen durch das Land - die Einrichtung einer Forschungskoordinationsstelle, wie in anderen erfolgreichen Bundesländern.

Hohe Ausgaben für die Grundlagenforschung

Von den gesamten Ausgaben für Forschung und experimentelle Entwicklung (F&E) in Tirol in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro wurden 26,3 % für die Grundlagenforschung aufgewendet. Das ist die höchste Quote aller Bundesländer noch vor Wien und der Steiermark. Die Industriellenvereinigung spricht sich deshalb mit Nachdruck dafür aus, in Tirol vor allem die angewandte Forschung zu forcieren. Zudem müssten die Ergebnisse der Grundlagenforschung für die heimische Wirtschaft besser nutzbar gemacht werden.

Die Ergebnisse der Erhebung der Statistik Austria finden Sie im Detail unter: http://www.statistik.at/web_de/statistiken/energie_umwelt_innovation_mobilitaet/forschung_und_innovation/f_und_e_in_allen_volkswirtschaftlichen_sektoren/index.html

IV: Forschungsquote muss wieder steigen
Die IV Tirol fordert, dass die F&E-Quote in Tirol erhöht wird.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden