Lindner Traktoren mit Sonderpreis beim Staatspreis Marketing ausgezeichnet

Beim zu Wochenbeginn in Wien vergebenen Staatspreis Marketing, welchen das Wirtschaftsministerium jährlich vergibt, konnten die beiden Tiroler Unternehmen mit innovativen Marketing-Aktivitäten, die 2021 umgesetzt wurden, punkten.

Den Sonderpreis „Live Marketing“ für die virtuelle Werksausstellung, den Lindner Supercup und die Lindner Hausbesuche während der Pandemiezeit konnte sich der Kundler Industriebetrieb sichern. Entwickelt und realisiert wurden die Kommunikationsmaßnahmen mit ACC Agentur für Creative Communication in Innsbruck.

„Wenn sich die geplante Vertriebsstrategie über Nacht quasi in Luft auflöst, sind innovative wie unkonventionelle Ideen gefragt“, sagt Alexander Dresen, Geschäftsführer von ACC, der gemeinsam mit seinem Team den Kunden Lindner Traktoren bereits seit drei Jahrzehnten betreut. Aufgrund der Pandemie fanden die für Lindner so wichtigen Landwirtschafts-Messen nicht statt und auch jede weitere geplante Marketing-Maßnahme hat sich aufgrund von Lockdowns und Co erübrigt. Die Antwort auf die Problemstellung war, sich die Digitalisierung zunutze zu machen.

Dazu ACC Co-Geschäftsführer Hubertus Winkler: "Was nicht als tatsächlicher Event stattfinden konnte, wurde mit der digitalen Werksausstellung in den virtuellen Raum geholt und andererseits mit den Hausbesuchen als spezielles Erlebnis mit Testfahrt zu Hause zum Kunden gebracht." Ergänzt wurden die Aktivitäten im virtuellen Raum um den Lintrac Supercup, der mittels Gamification umgesetzt wurde.

"Für all jene, die Interesse an unseren Produkten hatten, gab es somit das ganze Jahr über Möglichkeiten die Marke Lindner hautnah zu erleben", erklärt David Lindner, Gesellschafter des Familienunternehmens und für das Marketing verantwortlich.

Das Konzept, die Digitalisierung für die Marketingaktivitäten zu nutzen, ging vollends auf:

35.000 begeisterte Besucher:innen waren bei der ersten virtuellen Werksausstellung von Lindner dabei. Das Angebot reichte von Produkteinführungen, die live am Screen stattfanden bis hin zu Produktvergleichen und Präsentation attraktiver Gebraucht-Fahrzeug-Angeboten.
Beim Lintrac Supercup nutzten tausende Interessierte ihre Chance, eine virtuelle Probefahrt mit dem beliebten Lindner-Modell, dem Lintrac Traktor, zu absolvieren. Vor allem junge Traktor-Fans konnten mit dieser Initiative für die Marke Lindner begeistert werden.

Als Bonmot zu verstehen war die Direkt Marketing-Maßnahme „vor die Haustüre“. Hierbei handelte es sich um Hausbesuche. Für all jene, die an einem Lindner-Modell interessiert waren, kam dieser direkt nach Hause. Die Testfahrt konnte so on location am eigenen Hof oder Feld stattfinden. Dafür konnte man sich online in wenigen Schritten anmelden, sein Wunschmodell auswählen und Terminwünsche deponieren.
Österreich- und deutschlandweit nahmen bestehende wie potentielle Kund:innen dieses Angebot an. „Mit dem Hausbesuch ist uns ein 1a-Kundenerlebnis gelungen. Näher als direkt vor Ort kann man an den Kunden nicht sein“, so David Lindner. Gesamt wurden 92 Haus-besuche absolviert, davon 73 in Österreich.

Fazit

Durch die gesetzten und durchgeführten Aktivitäten konnten in einer kritischen Zeit das Jahresvertriebsziel erreicht als auch die Marke Lindner in den Köpfen der Kunden als Pionier gestärkt und als Innovationsführer verankert werden.

Lindner Traktoren mit Sonderpreis beim Staatspreis Marketing ausgezeichnet
im Bild von links nach rechts: Jürgen Bauer (Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation), Hubertus Winkler, David Lindner, Christina Gwercher, Alexander Dresen und Erik Kastner (Opus Marketing GmbH) - bei der Preisverleihung am Montag, 20. Juni 2022 in Wien

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen