Muttertag: „Danke“ sagen mit blühenden Präsenten

In Kooperation mit dem Tiroler Blumengroßhandel warten die Tiroler Gärtner und Floristen mit einer großen floralen und grünen Vielfalt auf.

Wenn am nächsten Sonntag, dem 8. Mai, Muttertag gefeiert wird, nutzen viele Tirolerinnen und Tiroler die Gelegenheit, um ihren Müttern mit passenden Präsenten „Danke“ zu sagen. Ganz oben auf der Liste der Geschenke stehen dabei einmal mehr Blumen. „Gemeinsam mit dem heimischen Blumengroßhandel sind die Tiroler Floristen und Gartengestalter bestens darauf vorbereitet. Es gibt wieder ein enorm großes und vielfältiges Angebot an Blumen und Pflanzen“, erklärt Markus Schwarzenberger, Obmann des Landesgremiums Versand-, Internet- und allgemeiner Handel, zu dem der Blumengroßhandel zählt.

Erlaubt ist, was gefällt

Besonders gut zur Geltung kommen Muttertagsgeschenke heuer in der Trendfarbe „Very Peri“ − einer Mischung aus violetten und blauen Farbtönen mit einer Nuance Rot, die für Fröhlichkeit und Lebhaftigkeit steht. „Very Peri harmoniert ganz wunderbar mit Grün, Blau und Türkis, aber auch mit pastelligem Pink sowie mit Fuchsia und dunklem Bordeaux“, weiß Peter Pfeifer, Innungsmeister der Tiroler Gärtner und Floristen.

Im Trend liegen außerdem Grüntöne in allen Schattierungen, die eine überaus harmonische Wirkung entfalten. Wow-Effekte verspricht beispielsweise ein Arrangement aus sattem Smaragd, das in Kombination mit Blühpflanzen in kräftigen Farben zu einem Highlight auf dem Gabentisch zum Muttertag wird. „Beliebt sind in diesem Jahr auch in Pastell gehaltene Blumensträuße, die von Blau-, Rosa und Lila-Tönen dominiert sind“, weiß Pfeifer. Darüber hinaus gilt, wie immer: „Erlaubt ist, was gefällt.“

Fachliche Kompetenz und Erfahrung

Unabhängig davon, welches blühende Geschenk letztlich gewählt wird, steht fest: Die heimischen Floristikfachgeschäfte und Gärtnereien in Österreich werden mit ihrer fachlichen Kompetenz und Erfahrung auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass die liebevoll gefertigten Muttertagsgeschenke viel Freude bereiten. „Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Zustellung und des Abholservices unserer Blumenfachgeschäfte“, gibt Innungsmeister Pfeifer noch einen Tipp.

Muttertag: „Danke“ sagen mit blühenden Präsenten
Die KMU Forschung Austria hat das Konsumverhalten für den Muttertag 2022 analysiert.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden