Neue ErlebnisCard Tirol um 79 Euro bringt Schwung in Freizeit-Markt

Nächste Woche geht’s los mit dem Vorverkauf: Die neue ErlebnisCard Tirol bietet über 70 spannende Ausflugsziele für freizeitbegeisterte Tiroler:innen – von Aqua Dome bis Zugspitz-Bahn. Die neue Karte ist das gesamte Jahr 2022 gültig und funktioniert nach dem 1+1-gratis-Prinzip: Für einen bezahlten Eintritt gibt es einen weiteren Eintritt kostenlos dazu. Erhältlich ist die ErlebnisCard Tirol ab Dienstag, 02. November bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR in Tirol. Die Erwachsenenkarte ist für 79 Euro zu haben, für Kinder & Jugendliche (Jahrgänge 2004 bis 2015) kostet sie nur 29 Euro. Spannend ist die neue Karte auch für Skifahrer:innen: So können beispielsweise der Patscherkofel und die Bergeralm je drei Mal im Winter und drei Mal im Sommer genutzt werden. Insgesamt kann man sich mit der ErlebnisCard Tirol über 2.000 Euro im Vergleich zu regulären Eintritten ersparen. Alle Infos: www.erlebniscard.tirol

Der Vorverkauf der ErlebnisCard Tirol beginnt am 02. November 2021 und geht bis Ende des Jahres. SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR in Tirol bieten die neue Erlebniskarte, die auch ein ideales Geschenk ist, exklusiv im Kassa-Bereich an. Ab 2022 kostet die Erwachsenenkarte regulär 99 Euro, die Kinder- und Jugendkarte 49 Euro. Einlösbar ist die ErlebnisCard Tirol von 01.01. bis 31.12.2022. Jedes Ausflugsziel kann grundsätzlich genau einmal besucht werden, einzelne auch mehrmals oder unlimitiert. Kartennutzer:innen haben also kommendes Jahr 52 Wochen Zeit, die Fülle der über 70 unterschiedlichen Erlebnisse in Tirol flexibel zu entdecken.

Kann sich schon nach zwei Ausflügen preislich lohnen

Einzigartig am Markt ist der günstige Preis der ErlebnisCard Tirol in Kombination mit der simplen 1+1-gratis-Systematik. Für Familien und Paare genauso wie für Singles, die gern mit einer Freundin oder einem Freund Ausflüge machen, ist das Angebot optimal. Aufgrund der Vielfalt der Möglichkeiten ist eine hohe Flexibilität bei der Auswahl des Ausflugsziels gegeben. Preislich kann sich der Kauf der ErlebnisCard Tirol schon nach nur zwei Ausflügen rentiert haben: bei Nutzung der 1+1 Berg- und Talfahrt auf die Zugspitze (Normalpreis 51 Euro) und einem Skitag am Patscherkofel (Normalpreis € 41) hat man die 79 Euro Vorverkaufstarif wieder in der Tasche.

Über 70 Freizeitziele erleben, entspannen, entdecken, sporteln, genießen

Definitiv dabei sind die Tirol Therme Aqua Dome in Längenfeld, die Achensee Schifffahrt, die Muttereralmbahn in Innsbruck, die Bergbahn Buchensteinwand Pillersee, die Erlebnissennerei Zillertal, das Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach, die Strandperle Seefeld und der Hochseilgarten in Sillian. Auch Neues und Nicht-Alltägliches kann ausprobiert werden: von Paintball spielen bei Paintball Innsbruck oder Paintball Kitzbühel über einen Upstream Surfing Kurs bis hin zu einem Tandemflug. Der Besuch der Haflinger Show im Fohlenhof Ebbs wird das Herz vieler Pferdeliebhaber höherschlagen lassen und auch Fliegenfischer - oder solche die es noch werden wollen - kommen auf ihre Kosten. Angesprochen sind also nicht nur Bergsportler:innen, sondern auch Menschen, die Tirol erleben und neue vielleicht noch unbekannte Seiten an sich kennenlernen wollen.

Auch attraktive Angebote für Skibegeisterte

Die ErlebnisCard Tirol bietet ein Rundum-Programm für Ausflüge, im Sommer wie im Winter. Auch Skifahrer:innen kommen dabei auf ihre Kosten: Denn rund 15 Mal Skifahren werden im 1+1-Angebot der ErlebnisCard Tirol enthalten sein, so zum Beispiel am Patscherkofel und auf der Bergeralm im Wipptal jeweils drei Mal pro Winter, auf der Muttereralm oder im Skigebiet Buchensteinwand Pillersee je ein Mal. Die Bergeralm hat auch drei Nachtskifahr-Abende ins Angebot der ErlebnisCard Tirol gepackt.

Phleps: „Impulse für Tiroler:innen, das eigene Land neu zu erleben“

Die ErlebnisCard Tirol ist Lizenzpartnerin der Marke Tirol, weil es wichtig ist, das attraktive und breite Freizeitangebot des Landes so vielen Tiroler:innen wie möglich zugänglich zu machen. „Angetrieben durch das starke Interesse am Tiroler Natur- und Erholungsraum ist hier ein einzigartiges, qualitativ hochwertiges Freizeitangebot entstanden. Darauf sind wir stolz. Das bunte Angebot der ErlebnisCard Tirol bietet Tiroler:innen nun Anreize, unser Land ganz neu zu entdecken und zu erleben – und das ist uns als Tirol Werbung besonders wichtig“, so Florian Phleps, Geschäftsführer der Tirol Werbung. Für die Partnerbetriebe der ErlebnisCard biete sich zudem die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen.

Digital und benutzerfreundlich

Das Konzept und die technische Umsetzung für die ErlebnisCard Tirol erfolgt durch das Innsbrucker Digitalisierungsunternehmen duftner.digital. Nach der SAFE SERVICE® Initiative für den Tourismus und dem digitalen Gutschein Inn-Taler ist die ErlebnisCard Tirol das jüngste Produkt aus dem Hause duftner.digital. „Uns ist ein guter Mix aus Publikumsmagneten und beliebten lokalen Ausflugszielen gelungen. Man kann viel Neues entdecken und erleben – und das ein ganzes Jahr lang und mit einer sensationellen Preisersparnis“, fasst Geschäftsführer Dieter Duftner die Positionierung bei den Partnerbetrieben zusammen. Die Abwicklung bei der Einlösung funktioniert rein digital über eine sichere QR-Code-Systematik. „Übrigens muss man die ErlebnisCard Tirol nicht immer dabeihaben, sondern kann sich diese bequem als App aufs Handy laden“, so Duftner weiter. Die ErlebnisCard ist also auch ein Fortschritt, was Digitalisierung und Benutzerfreundlichkeit betrifft.

Sepetavc: „Mehrwert für Familien – passt zu Familienunternehmen SPAR“

Als exklusiver Vertriebspartner der ErlebnisCard Tirol fungiert ab November 2021 SPAR. Flächendeckend im Land vertreten, ist es für die Tiroler:innen unkompliziert und ohne zusätzliche Wege möglich, die ErlebnisCard Tirol zu erwerben. Im Vorverkauf, der bis Ende des Jahres geht, sind die Karten für Erwachsene und Kinder & Jugendliche jeweils um 20 Euro günstiger. „Warum wir die ErlebnisCard Tirol bei SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR anbieten? Die ErlebnisCard Tirol bietet einen super Mehrwert für unsere Kunden insbesondere Familien – das passt perfekt zum Familienunternehmen SPAR“, erklärt Patricia Sepetavc, Geschäftsführerin für SPAR Tirol und Salzburg.

Neue ErlebnisCard Tirol um 79 Euro bringt Schwung in Freizeit-Markt
Auch Skifahrer:innen kommen mit rund 15 Mal Skifahren auf ihre Kosten.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden