NOX Cycles startet Crowdfunding

Mobilitätswende, Social Distancing, Förderung von Diensträdern - die Fahrradindustrie boomt wie nie zuvor. Die Nachfrage nach E-Bikes allein soll sich laut Branchenverband CIE in den nächsten 10 Jahren mehr als verdreifachen. 

Die Tiroler E-Bike Manufaktur NOX Cycles hat sich vor 5 Jahren auf elektrische high-end Mountainbikes spezialisiert und damit den Zahn der Zeit getroffen. Jetzt will der Hersteller mit Berliner Wurzeln sein bereits erfolgreiches Wachstum durch eine Crowdfunding Kampagne weiter vorantreiben und verspricht Investoren dabei Zinsraten von mindestens 6%.

Jeder kann teilnehmen

Crowdfunding ist eine gemeinschaftliche Finanzierung unter anderem via Darlehen, die zumeist bei Startups angewendet wird, um ausreichend Eigenkapital für den anfänglichen Unternehmensaufbau zu beschaffen. Über das Internet kann jeder an einem Crowdfunding teilnehmen, damit das Unternehmen unterstützen und durch Zinszahlungen vom Wachstum des Unternehmens profitieren.

NOX Cycles will mit Hilfe der Crowd-Investoren unter anderem neue high-end Produkte entwickeln und den bereits gestarteten Bau des neuen Firmengebäudes ausfinanzieren. Durch die enorm gestiegene E-Bike Nachfrage sind Erweiterungen von Produktions- und Lagerkapazität, aber auch immense Vorleistungen seitens des Herstellers für den Einkauf von Komponenten notwendig. Der Umsatz, der diese Vorleistungen ausgleicht, schlägt in der Branche zumeist erst ein bis zwei Jahre später zu Buche.

Als besonderes Projekt hebt NOX Cycles die aktuelle Entwicklung des leichtesten E-Mountainbikes hervor, das je auf den Markt gebracht wurde.

Dass Innovationen und Marktneuheiten der Firma liegen, hat NOX bereits durch die Leicht-EMTB Serie NOX Helium sowie den 2020 eingeführten Sachs Antrieb bewiesen. Mit entsprechend erhöhter Liquidität durch das Crowdinvestment soll die Wettbewerbsfähigkeit weiter ausgebaut werden. Zum NOX Crowdfunding Österreich

Das Unternehmen

Die Marke NOX Cycles wurde im Jahre 2004 in Berlin ins Leben gerufen. Angefangen mit Gravity- und Mountainbikes hat sich die Firma seitdem vor allem im harten Enduro- und Downhill-Bereich etabliert und als feine Bike-Schmiede einen Namen gemacht. Im Jahr 2015 hat NOX Cycles den starken Trend in Richtung E-Mobilität und E-Bikes erkannt und sich voll und ganz auf die Weiterentwicklung und Produktion hochwertiger und sehr sportlicher E-Mountainbikes fokussiert.

Ende 2017 ist die NOX Cycles Austria GmbH in Österreich, mitten in den Bergen, gegründet worden. In den Folgejahren bis heute wurde die E-Bike Modellpalette weiter ausgebaut und perfektioniert, so dass im Geschäftsjahr 2020 bereits ein Umsatz von EUR 4 Mio. erreicht werden konnte. NOX Cycles wird in den nächsten Jahren weiter über dem Marktdurchschnitt wachsen.

NOX Cycles startet Crowdfunding
Der Deutsch-Österreichische E-Bike Hersteller will weiteres Wachstum durch Crowd-Investitionen pushen

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden