NOX Cycles startet zweites Crowdinvesting

Foto: Nox Cycles
Der Deutsch-Österreichische E-Bike Hersteller will weiteres Wachstum erneut durch Crowd-Investitionen pushen.

NOX Cycles startet zweites Crowdinvesting

Der Deutsch-Österreichische E-Bike Hersteller will weiteres Wachstum erneut durch Crowd-Investitionen pushen.

Mobilitätswende, Individualsport, Förderung von Diensträdern - die Fahrradindustrie wächst auch nach dem Corona-Boom weiter. Die Nachfrage nach E-Bikes allein soll sich laut Branchenverband CIE in den nächsten 10 Jahren mehr als verdreifachen. Schon jetzt ist fast jedes zweite verkaufte Fahrrad ein E-Bike. 

Die Tiroler E-Bike Manufaktur NOX Cycles hat sich vor 7 Jahren auf elektrische high-end Mountainbikes spezialisiert und damit den Zahn der Zeit getroffen. Jetzt will der Hersteller mit Berliner Wurzeln seine Wettbewerbsfähigkeit mit entsprechend erhöhter Liquidität durch ein Crowdinvestment ausbauen und verspricht InvestorInnen dabei Zinsraten von bis zu 8,05% p.a..

Crowdinvesting ist eine gemeinschaftliche Finanzierung unter anderem via Darlehen, die zumeist bei Startups angewendet wird, um ausreichend Eigenkapital für den anfänglichen Unternehmensaufbau zu beschaffen. Über das Internet kann jeder an einem Crowdfunding teilnehmen, damit das Unternehmen unterstützen und durch Zinszahlungen vom Wachstum des Unternehmens profitieren. Dabei handelt es sich wie bei jeder unternehmerischen Beteiligung um eine Risikoinvestition, die nicht mit Blue-Chip Anleihen oder gar einem Sparbuch vergleichbar ist.

Wachstum braucht Investitionen

2021 führte NOX Cycles bereits eine erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne durch, mit der die Firma ein Kapital in Höhe von 500.000 Euro für die Ausfinanzierung ihres neuen Firmengebäudes im Zillertal sowie für die Konstruktion und Entwicklung des neuen innovativen E-Bike Modells NOX EPIUM gewinnen konnte. Die ersten zinsträchtigen Rückzahlungen aus diesem Investment sind bereits im Juni 2022 erfolgt. Alle Berichte wurden stets pünktlich übermittelt.

Das neue NOX EPIUM Modell ist heute vollständig konstruiert, entwickelt und getestet und wurde am 05. Oktober 2022 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Großteil der für das Modelljahr 2023 geplanten 435 Stück sind laut Herstellerangaben bereits an NOX Fachhändler verkauft.

Mit der neuen Crowd Kampagne soll nun der Materialeinkauf und die Markteinführung des Bikes vorfinanziert werden. Der Umsatz, der die immensen Vorleistungen für Material- und Warenbeschaffung sowie Sales- und Marketingleistungen ausgleicht, schlägt in der Fahrradbranche zumeist erst ein bis zwei Jahre später zu Buche. Mit erhöhter Liquidität durch das Crowdinvesting soll die termingerechte Markteinführung des NOX EPIUM Anfang 2023 sichergestellt werden.

Dass Innovationen und Marktneuheiten der Firma liegen, hat NOX bereits durch die Leicht-EMTB Serie NOX Helium sowie den 2020 eingeführten Sachs RS Antrieb bewiesen. Komplett in Europa entwickelt und produziert ist das NOX EPIUM aktuell eins der fortschrittlichsten und nachhaltigsten E-Mountainbikes am Markt. Jedes EPIUM ist ein Unikat mit Carbon-Rahmen, der in Portugal produziert und in Bayern handlackiert wird. Mit dem kompakten FAZUA-Antrieb der Porsche E-Bike Performance GmbH trifft es den Zahn der Zeit: Leicht, kraftvoll, sportlich und ohne Umwege über Fernost.

Nox Cycles Crowdinvesting Kampagnenseite Österreich



Icon-Fill-Newsletter - NOX Cycles startet zweites Crowdinvesting

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen