PILGER Immo GmbH schließt Lücke in Kufsteiner Marktgasse

Am Montag fand im Zentrum Kufsteins der Spatenstich für ein neues Wohn- und Geschäftsgebäude statt. Die PILGER Immo GmbH errichtet bis 2023 in der Marktgasse 17 hochwertige Stadtwohnungen mit erdgeschossigen Gewerbeflächen und schließt damit die Baulücke zwischen dem arte Hotel Kufstein und der Raumausstattung Rainalter GmbH. Für die Vermarktung hat die PILGER Immo GmbH die Kufsteiner Immobilien-Profis von Tiroler Immobilien beauftragt.

„Alles im Plan, wir freuen uns, dass es los geht“, verkündeten die Bauherren des neuen Wohn- und Geschäftsgebäudes in der Kufsteiner Marktgasse Michael und Karl Pilger von der PILGER Immo GmbH am Montag, anlässlich des Spatenstichs mit den am Bau beteiligten Professionisten ihres Projekts im Zentrum von Kufstein. Beim Spatenstich mit dabei waren u.a.: Peter Hechenblaickner (Raiffeisen Bezirksbank Kufstein), Architekt Joseph Rappl (JR Architektur ZT GmbH), Michael Pilger (PILGER Immo GmbH), Bürgermeister Martin Krumschnabel, Karl Pilger (PILGER Immo GmbH), Christian Brunner (CARMA GmbH), Georg Webhofer (PORR AG), Mario Tribus (Vertriebsleiter Tiroler Immobilien).

Schon nächstes Jahr sollen die 17 neuen Wohnungen und die verfügbaren Gewerbeflächen bezugsfertig sein. Architektonisch dockt der Brixentaler Architekt Joseph Rappl mit seinem Entwurf an die benachbarten, neueren Bauten Kulturquartier und arte Hotel Kufstein an. „Es wird eine gelungene Ergänzung des bestehenden Gebäude-Ensembles und eine weitere Aufwertung der Marktgasse“, sagt Michael Pilger.

Bereits fixiert ist, dass mit Dr. Stephan Kruger, ein Spezialist für Orthopädie und Traumatologie am Standort in der Marktgasse ordinieren wird. „Direkt nebenan sind zurzeit noch 226 m² teilbare Gewerbefläche zu haben“, sagt Mario Tribus, Vertriebseiter von Tiroler Immobilien. Tribus: „Für diese Top-Lage ist das Interesse sehr groß, die Würfel sind aber noch nicht gefallen. In der Verwertung ist uns wichtig, dass das Angebot in den Stadtteil passt. Für Ordinations-, oder Therapieräumlichkeiten ist der Standort jedenfalls ideal – insbesondere auch wegen der perfekten Anbindung an die Öffis.“

Auch für die Verwertung der Mietwohnungen wird Tiroler Immobilien im Auftrag der PILGER Immo GmbH verantwortlich zeichnen, diese soll Anfang 2023 beginnen.

  • PILGER-Immo-Spatenstich-in-Kufstein-Pressefoto

    Im Bild von links: Peter Hechenblaickner (Raiffeisen Bezirksbank Kufstein), Architekt Joseph Rappl (JR Architektur ZT GmbH), Michael Pilger (PILGER Immo GmbH), Bürgermeister Martin Krumschnabel, Karl Pilger (PILGER Immo GmbH), Christian Brunner (CARMA GmbH), Georg Webhofer (PORR AG), Mario Tribus (Vertriebsleiter Tiroler Immobilien).

PILGER Immo GmbH schließt Lücke in Kufsteiner Marktgasse
Baustart für das neue Wohn- und Geschäftsgebäude der PILGER Immo GmbH. Bis 2023 entstehen 17 Mietwohnungen und Gewerbeflächen. Mit der Verwertung wurden die Profis von Tiroler Immobilien beauftragt.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden