Skip to main content

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 664

Sparkasse Imst lud zum Infoabend Wohnbau & Energie

Der Traum vom Eigenheim kann mit professioneller Hilfe realisiert werden, versicherte Mario Kometer, Vorstand der Sparkasse Imst.

Sparkasse Imst lud zum Infoabend Wohnbau & Energie

Der Traum vom Eigenheim kann mit professioneller Hilfe realisiert werden, versicherte Mario Kometer, Vorstand der Sparkasse Imst.

Der Traum von den eigenen vier Wänden geht derzeit mit vielen komplexen Fragen einher. Antworten bekamen Interessierte beim Infoabend Wohnbau & Energie der Sparkasse Imst in Oetz. Es war der Auftakt zum Informations-Schwerpunkt des regionalen Bankinstitutes im Tiroler Oberland. Die nächsten Veranstaltungen folgen am 14. März in Imst und am 21. März in Landeck.

Wie lässt sich mit den gestiegenen Kosten fürs Bauen und Sanieren umgehen? Welche Eigenmittel sind bei Finanzierungen nötig? Wohin entwickeln sich die Zinsen oder wie lassen sich Energiekosten langfristig und ökologisch nachhaltig senken? Fragen rund um Wohnbau und Energie gab es im gut gefüllten Saal „Ez“ in Oetz zur Genüge im Raum. Die wohn²-Expert:innen der Sparkasse Imst lieferten gemeinsam mit externen Fachleuten möglichst verständliche Antworten. David Koch und Emanuel Stocker von der FH Kufstein sprachen über die Inflation, die Preisentwicklung in der Baubranche sowie über nachhaltige Energieversorgung. Die rechtlichen Aspekte rund ums Wohnen veranschaulichte der öffentliche Notar Klaus Reisenberger. Andreas Huter, Leiter des wohn²-Centers der Sparkasse Imst, zeigte mögliche Förderungen auf und informierte, was es aktuell bei Finanzierungen zu beachten gilt.

Persönlicher Austausch

Die interessierten Besucher:innen nutzten nach den Impuls-Vorträgen gerne die Gelegenheit, im direkten Gespräch von den Experten Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Mario Kometer, Vorstand der Sparkasse Imst, zeigte sich mit dem Abend zufrieden: „Viele Menschen, die Wohnraum schaffen oder erwerben wollen, sind derzeit mit großen Unsicherheiten konfrontiert. Aus diesem Grund wollen wir als regionaler Bankdienstleister die Menschen im Tiroler Oberland umfassend und niederschwellig informieren.“ Sein Vorstandskollege Markus Scheiring ergänzt: „Unsere Veranstaltungen dienen der Information und dem persönlichen Austausch mit Experten. Es freut uns, dass gleich der erste Infoabend in Oetz so gut angenommen wurde.“

Weitere Infoabende in Imst und Landeck

Auch Andreas Huter zog eine positive Bilanz: „Die Themen Wohnbau und Energie sind sehr vielschichtig. Sie betreffen uns alle, doch jede und jeder hat andere Wünsche und Bedürfnisse. An einem Abend wollten wir möglichst viele davon vereinen. Die Chance, sich umfassend zu informieren, wurde von den anwesenden Gästen aus dem Ötztal gerne genützt. Jetzt freuen wir uns auf die weiteren Veranstaltungen in Imst und Landeck.“ Der Infoabend in Imst findet am Dienstag, 14. März 2023, um 18.30 Uhr im Stadtsaal Imst statt, jener in Landeck am Dienstag, 21. März 2023, um 18.30 Uhr im Stadtsaal Landeck. „Dazu laden wir die Bevölkerung herzlich ein. Die Abende bieten ein großes Bündel an nützlichem Wissen direkt von Fachleuten“, betonte Huter.

03. März 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Sparkasse Imst/Christoph Nösig

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Sparkasse Imst lud zum Infoabend Wohnbau & Energie

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen