SWARCO erwirbt Dynniq Mobility

In einer am 30.09.21 abgeschlossenen Transaktion hat die SWARCO AG 100% der Anteile an Dynniq Mobility erworben.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amersfoort, Niederlande, verfügt über insgesamt 39 Standorte in den Niederlanden, Großbritannien, Irland, Finnland, Belgien, Polen, Kroatien, Dänemark, Schweden und Litauen und hat eine starke Marktposition in den Bereichen urbanes und interurbanes Verkehrsmanagement und öffentliche Beleuchtung sowie beträchtliches Know-how im Management großer Infrastrukturprojekte. Mit der Übernahme von Dynniq Mobility wächst die SWARCO Gruppe um rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einen zusätzlichen Umsatz von über 200 Mio. Euro.

Innovationen in unserer Branche

„Für uns ist die Integration von Dynniq Mobility ein großer Schritt, um unsere Position in der ITS-Branche deutlich zu stärken“, sagt Michael Schuch, Sprecher des SWARCO-Vorstandes. „Wir sind zuversichtlich, dass diese gewinnende Verbindung uns dabei helfen wird, unsere F&E-Roadmap zu beschleunigen, um das sich rasch verändernde Geschäftsumfeld zu adressieren und Innovationen in unserer Branche voranzutreiben. Darüber hinaus ergänzen sich die beiden Unternehmen in Bezug auf Produktportfolio, Serviceangebot und Marktdurchdringung und ähneln sich sehr in ihrer Unternehmenskultur und Organisationsstruktur.“   

„Wir freuen uns, durch die Zugehörigkeit zum Verkehrstechnologiekonzern SWARCO unser Angebot und unsere Marktposition weiter zu stärken“, sagt Jan Vos, CEO von Dynniq Mobility. „Unser langjähriges Fachwissen in Kombination mit unseren innovativen Produkten und unserer einzigartigen installierten Basis in verschiedenen Ländern wird auf der starken internationalen Präsenz von SWARCO aufbauen und diese erweitern. Ich bin stolz auf alles, was wir als Dynniq Mobility bisher erreicht haben, und freue mich auf die vor uns liegende Reise.“   

„Zusätzlich zu den bestehenden SWARCO Service- und Projektorganisationen wird die Übernahme von Dynniq Mobility SWARCOs operativer Präsenz und installierter Basis in derzeit unterversorgten geografischen Gebieten einen Schub verleihen“, sagt Jeremy Cowling, Vice President UK und Nordeuropa von SWARCOs ITS Division, und bezieht sich dabei insbesondere auf die Niederlande, Großbritannien, Irland, Finnland und Belgien, die allesamt an vorderster Front bei Innovationen im Bereich der kooperativen, intelligenten Verkehrssysteme stehen. Ein großer Teil des Umsatzes von Dynniq Mobility besteht aus wiederkehrenden Einnahmen aus längerfristigen Dienstleistungsverträgen im städtischen und überörtlichen Verkehrsmanagement. Gemeinsam werden sich SWARCO und Dynniq Mobility weiterhin darauf konzentrieren, ihren Kunden vorbildliche integrierte Lösungen und Dienstleistungen zu bieten.

Sicheres, nachhaltiges und effizientes Reisen

Die größten Nutznießer der Übernahme sind die Verkehrsteilnehmer rund um den Globus. Sicheres, nachhaltiges und effizientes Reisen hängt zunehmend von innovativen Lösungen und qualifizierten Fachleuten ab. Mit dem kombinierten Fachwissen werden SWARCO und Dynniq Mobility in der Lage sein, die Entwicklung, Akzeptanz und Nutzung dieser ITS-Lösungen zu beschleunigen. Dadurch werden die Zahl der Verkehrstoten und die CO2-Emissionen verringert und das Reiseerlebnis verbessert.   

Die Bereiche Parkraumbewirtschaftungslösungen (WPS) und Energie der Dynniq-Gruppe waren nicht Teil der Transaktion. Dynniq Mobility befand sich im Besitz des Private-Equity-Fonds Egeria, der Imtech Traffic & Infra im Jahr 2015 übernahm und anschließend zur Marke Dynniq umwandelte. Mark Wetzels von Egeria kommentiert die Transaktion wie folgt: „Bei unserer Bewertung haben wir SWARCO als ein Familienunternehmen mit einer fünf Jahrzehnte langen Erfolgsgeschichte in der Verkehrstechnikbranche identifiziert. Die österreichische Gruppe ist finanziell solide und bietet ein großartiges neues Zuhause für Dynniq Mobility, mit starkem Potenzial für ein gemeinsames nachhaltiges Wachstum. Egeria und der Aufsichtsrat sind sehr stolz auf das, was das Dynniq Mobility-Team bisher erreicht hat. Wir wünschen ihm alles Gute unter der Führung von SWARCO.“  

SWARCO erwirbt Dynniq Mobility
Vertreter von Egeria, SWARCO und Dynniq Mobility besiegelten die Transaktion mit einem Glas Champagner am 30. September 2021 in Den Haag.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden