Thöni errichtet neue Logistikhalle in Pfaffenhofen

11 Mio. Euro werden in den Neubau investiert und mit der direkten Anbindung an die bestehende Produktionshalle ein optimierter Logistikprozess realisiert. Am Freitag, den 30. Juli 2021, erfolgte der Spatenstich.

Die große Nachfrage aus der Automobilbranche macht die Erweiterung notwendig, eine erfreulich gute Geschäftsentwicklung den Zubau möglich. Im September 2019 wurde der Thöni Produktionsstandort in Pfaffenhofen eröffnet und knapp zwei Jahre später erfolgt nun die nächste Ausbaustufe. Rund 11 Mio. EUR werden in ein Logistikzentrum inklusive eines vollautomatisierten Hochregallagers investiert, um eine effizientere Logistik innerhalb der Produktionsstandorte der Thöni-Gruppe und zu den Kunden gewährleisten zu können. Die Halle wird auf zwei Ebenen insgesamt 7.000 m² nutzbare Lagerfläche bieten, allein das Hochregallager hat eine Kapazität von 2.600 Lagerplätzen. Die Fertigstellung der Logistikhalle ist für den Sommer 2022 geplant.

Kontinuierlicher Wachstum

Helmut Thöni, Vorsitzender der Geschäftsführung: „In wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist es besonders erfreulich, dass wir unseren konsequenten Kurs kontinuierlichen Wachstums weiter fahren können und mit dieser Investition unseren Standort in Pfaffenhofen weiter ausbauen und professionalisieren können.“

Schon seit Jahren beliefert Thöni namhafte europäische Automobilhersteller - mit steigender Tendenz. Die Eigenschaften von Aluminium wie Leichtigkeit, hohe Festigkeit, elektrische Leitfähigkeit, die gute Verfügbarkeit und vor allem auch die Recyclingfähigkeit sind hochgradig zukunftsfähig und nachhaltig. Somit ist dieser Werkstoff optimal für die Fahrzeugindustrie v.a. im Bereich der E-Mobilität geeignet, die eine leichtere Bauweise erforderlich macht. Thöni hat sich innerhalb der Branche einen Namen als flexibler, zuverlässiger und leistungsfähiger Partner gemacht, der mit höchsten Standards und ausgezeichnetem Know-how beste Qualität liefert und darüber hinaus ausschließlich in Europa produziert. Rund 35 000 Fahrzeuge werden täglich mit Thöni-Komponenten ausgestattet.

Facharbeiter*innen und Produktionsmitarbeiter*innen werden gesucht

Die Thöni-Gruppe konnte in dem unruhigen „Corona-Jahr“ 2020/21 die anfänglichen Rückgänge im ersten Geschäftsquartal wieder aufholen und mit einem Gruppenumsatz von knapp 300 Mio. EUR das Geschäftsjahr abschließen. Der Mitarbeiterstand der Thöni Industriebetriebe GmbH hat in den letzten 12 Monaten um über 100 Mitarbeiter*innen zugenommen und liegt in der Gruppe aktuell bei rund 900 Mitarbeiter*innen. Allein in Pfaffenhofen sind bereits rund 90 Mitarbeiter*innen beschäftigt, mittelfristig werden an diesem Standort über 150 Mitarbeiter*innen beschäftigt werden. Besonders Facharbeiter*innen und Produktionsmitarbeiter*innen aus den Bereichen Metalltechnik und Mechatronik sind hier gefragt.

FACTBOX LOGISTIKHALLE

Investitionsvolumen:         11 Mio. Euro 

Hallenfläche:                        3.500m² Grundfläche, 7.000m² Gesamtfläche

Baubeginn:                          August 2021

Eröffnung:                            Sommer 2022

Ausstattung:                       Hochregallager mit 2.600 Lagerplätzen

Thöni errichtet neue Logistikhalle in Pfaffenhofen
Spatenstich (von links nach rechts) Anton Mederle (GF Thöni), LAbg. Cornelia Hagele, Helmut Thöni (GF Thöni), Andreas Schmid (BGM Paffenhofen), Werner Strele (Unger Stahlbau), Franz Fröschl (Fa. Fröschl), Thomas Bock, GF Thöni

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden