Tiroler Erfolg beim Constantinus Award 2022

2. Platz für den CoronaFitUnternehmensCheck - die schnelle Hilfe in der Krise.

Seit 2003 wird jährlich Österreichs großer Beratungs-, Buchhaltungs- und IT-Preis verliehen. Eine hochkarätige 100-köpfige Jury bestimmt in einem zweistufigen Prozess, welche die kreativsten, innovativsten und anspruchsvollsten Projekte der Branche sind.

„Der Constantinus-Award ist sozusagen der 'Beratungsoskar' der Branche und bringt die ausgezeichnete Qualität der Berater:innen in Tirol zum Glänzen. Die exzellente Öffentlichkeitsarbeit dazu stellt Unternehmer:innen und Kund:innen ins Scheinwerferlicht. Das stärkt ihre Position im Wettbewerb und motiviert mehr Unternehmen dazu, ihre Leistungen zu nutzen. Wie sich zeigt, nehmen immer mehr Unternehmen Beratungs-Know-how in Anspruch, um ihre Performance in wirtschaftlich schlechten Zeiten zu sichern. Erfolgsentscheidend ist dabei angesichts des steigenden Wettbewerbs die Qualität der Beratungs- und IT-Leistungen“, freut sich Sybille Regensberger, Obfrau der Fachgruppe UBIT in der Wirtschaftskammer Tirol.

Drei Nominierungen für Tirol

Die Tiroler Fachgruppe konnte sich dieses Jahr über drei Nominierungen ihrer Mitgliedsbetriebe freuen. Zu den Preisträgern zählt die Frickconsult GmbH aus Pflach im Außerfern. Das innovative Unternehmen erreichte den zweiten Platz in der Kategorie „Strategisches Krisenmanagement“. Kunde ist die Wirtschaftskammer Tirol – Bezirksstelle Landeck. Zur Projektbeschreibung erklärt Christian Frick: „Der tourismusstarke Bezirk Landeck mit den Winterdestinationen St. Anton und Ischgl war durch die Corona-Pandemie mit allen Branchen und Betrieben wirtschaftlich besonders betroffen. Das eigene Geschäftsmodell musste durch die geänderten Umfeldbedingungen kritisch hinterfragt werden, um frühzeitig notwendige Anpassungen initiieren zu können. Die Wirtschaftskammer Landeck hat unter unserer Federführung dazu den CoronaFitUnternehmensCheck ins Leben gerufen und angeboten. Dabei werden die wesentlichsten Elemente des Geschäftsmodells samt Finanzzahlen sowie der Grad der kurz- und langfristigen Betroffenheit aufbereitet. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in einem persönlichen Gespräch erörtert und Handlungsempfehlungen ausgesprochen.“

Einen großen Erfolg konnten auch die HMC Hospitality Management Consulting OG aus Haiming und JAB Consulting aus Innsbruck für sich verbuchen. Sie schafften es mit ihren Projekten in der Kategorie „Human Resources, Ethik und CSR“ unter die sechs Nominierten. Der Juryvorsitzende Christian Rupp streicht die hohe Qualität der eingereichten Projekte hervor: „Wir danken allen Teilnehmer:innen für ihr Bekenntnis zu Qualität und für ihre großartigen Leistungen. Die Beratungsbranche lehnt sich nicht zurück, sondern entwickelt sich konsequent weiter. Das zeigt sich ganz besonders an den Siegerprojekten, die hohen Nutzen bzw. nachhaltige Effekte haben und durch innovative sowie kreative Lösungsansätze hervorstechen.“

Erste Anlaufstelle für Unternehmen

Mit rund 4.200 Mitgliedern gehört die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) zu den größten und dynamischsten Fachgruppen der Wirtschaftskammer Tirol. Die Fachgruppe nimmt die Interessen der Unternehmer:innen aus den Bereichen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie wahr. Ziel ist es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen.

Tiroler Erfolg beim Constantinus Award 2022
Landeck-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner und Sybille Regensberger, Fachgruppenobfrau UBIT Tirol, gratulierten dem Zweitplatzierten Christian Frick zum Constantinus Award 2022.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden