Erfolgsgeschichte Rainalter

Tradition und Fortschritt im Einklang

Seit zwei Jahren ist ein neuer Chef am Ruder des traditionsreichen Unternehmens Rainalter in Landeck: Andreas Maurer-Weinold erklärt, welche Werte in seinem Installationsbetrieb hochgehalten werden und wie man durch die Corona-Krise gekommen ist.

Die Firma vollkommen korrekt und in sehr gutem Zustand übergeben

Eine Betriebsübernahme ist eine komplexe Sache und geht oft nicht ohne Komplikationen über die Bühne – bei Rainalter aber schon: Ekehardt Rainalter, der den Betrieb 1966 gegründet hat, habe die Firma vollkommen korrekt und in sehr gutem Zustand übergeben, betont Neo-Chef Andreas Maurer-Weinold. Dieser war zum Zeitpunkt der Übernahme im Jahr 2018 kein kompletter Neuling. Bereits 2008, als der mittlerweile 36-Jährige seine Meisterprüfung als Installateur abgelegt hat, stieß er als Techniker zu Rainalter. Nachdem er drei Jahre lang anderweitig beruflich tätig war, stieg er dann 2016 wieder in Landeck ein – diesmal in der Betriebsführung.

Eine große Ehre

„Der Wunsch zur Selbstständigkeit war schon immer vorhanden. Die Möglichkeit, die Firma Rainalter mit ihrem hervorragenden Ruf zu übernehmen, war und ist für mich eine große Ehre“, so Maurer-Weinold. Die Arbeit wird ihm auch in Zukunft nicht ausgehen, gehört der Betrieb doch zu den führenden Unternehmen in Sachen Heizung, Sanitär und Lüftung in Westösterreich. 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den vier Standorten Landeck, Absam, Ischgl und Samnaun daran, diesen Ruf aufrechtzuerhalten.

Große Haie, kleine Fische

Trotz des rasanten Wachstums und der Gewinnung von immer mehr Industriekunden hat man bei Rainalter nie auf die kleinen Häuslbauer vergessen, die sich nach wie vor und in letzter Zeit sogar wieder vermehrt an den Bauriesen wenden, was der Firmenchef zu schätzen weiß: „Man braucht alle, sowohl die großen als auch die kleinen Kunden – nur dann kann so ein Betrieb gut funktionieren.“

Die Dreifaltigkeit in der Führungsetage

Nicht nur dass die Familien als Kunden eine wichtige Rolle für Rainalter spielen, auch innerhalb des Betriebs wird das Thema großgeschrieben. „Es ist ganz wichtig, dass die Familie voll und ganz hinter einem steht – sonst geht es nicht“, meint der Geschäftsführer, der sich diesbezüglich auch keine Sorgen zu machen braucht. Seine Frau Petra steht ihm nämlich mit Rat und Tat zur Seite, hält ihm den Rücken frei und übernimmt die Aufgaben in Sachen Controlling und Finanzen. Auch zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pflegt man einen familiären und sehr persönlichen Kontakt, worauf man stolz ist. Apropos Familie: Heidi Rainalter, die Tochter des verdienstvollen Betriebsgründers, besitzt 25 Prozent der Firma und leitet die Sparte Bad und Fließen, während Maurer-Weinold, dem die restlichen 75 Prozent gehören, der Cheftechniker ist.

Nachhaltig und modern

Rainalter hält aber nicht nur althergebrachte Werte hoch, sondern steht auch für Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit. Aktuell setzt man etwa vermehrt auf das Thema Kältetechnik, zumal dieses in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger wird. Mit der Entwicklung energieeffizienter Kühlungssysteme trägt der Traditionsbetrieb seinen Teil zum Umweltschutz bei. Auch wenn es um erneuerbare Energien geht, ist der Installationsspezialist top: Von Photovoltaikanlagen über Wärmepumpen bis hin zu Biomasse-Heizungen gibt es bei Rainalter alles, was das Herz des Umweltfreundes begehrt.

Krise gut überwunden

„Der erste Schock war natürlich groß“, erinnert sich Andreas Maurer-Weinold an den Corona-Lockdown. Speziell hinter dem Standort Ischgl sei ein großes Fragezeichen gestanden. „Mitte April hat sich dann aber bereits abgezeichnet, dass wir das schaffen werden und seit Ende April ist die Auftragslage eigentlich wieder normal.“ Bei Rainalter kam es deshalb, im Gegensatz zu manch anderem Betrieb, zu keinen coronabedingten Kündigungen und man geht sogar davon aus, dass man im Jahresabschluss keine großen Einbußen hinnehmen wird müssen.

  • Rainalter3

    Egal ob große Industriekunden oder der kleine Häuslbauer – beim traditionsreichen Installationsexperten wird jeder fündig.

  • Rainalter1

    Egal ob große Industriekunden oder der kleine Häuslbauer – beim traditionsreichen Installationsexperten wird jeder fündig.

  • Rainalter2

    Egal ob große Industriekunden oder der kleine Häuslbauer – beim traditionsreichen Installationsexperten wird jeder fündig.

Erfolgsgeschichte Rainalter
Petra und Andreas Maurer-Weinold

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden