Unterberger Kufstein und Single Use Support erweitern Standort

Sowohl die Bauarbeiten bei BMW MINI Unterberger Kufstein als auch beim benachbarten Unternehmen Single Use Support gehen in großen Schritten voran. Die traditionelle Firstfeier wurde am 21. April 2022 gemeinsam zelebriert.

Das Autohaus BMW MINI Unterberger im Kufsteiner Stadtteil Endach ist ein Gebäude mit Geschichte. Genau dort hat KR Fritz Unterberger im Jahr 1976 mit der Eröffnung eines BMW- und Volvo Autohauses den ersten Meilenstein für die heutige Unterberger Gruppe gesetzt. Optisch hat sich der Standort in Endach seit damals in jeglicher Hinsicht verändert. Die Fahrzeuge der Marke BMW und MINI werden auf großzügigen Flächen in moderner Atmosphäre in Szene gesetzt. „Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, haben wir den Entschluss gefasst, unser Stammhaus ein weiteres Mal zu vergrößern. In Summe werden circa 1.280 m2 saniert und umgebaut“, so Geschäftsführer Fritz Unterberger Junior.

Umfangreiche Sanierungen und Umbauten im Autohaus

Ein 287 m2 großes Lagergebäude und 461 m2 Werkstattfläche erweitern künftig das Erdgeschoss. Darüberliegend entsteht ein zweistöckiges Reifenlager mit insgesamt 920 m2 Fläche. Zudem werden im Rahmen der Bauarbeiten die Sozialräume saniert und die Kundenannahme sowie weitere Elektroladestationen neu errichtet. „Unsere Besucherinnen und Besucher profitieren am Standort in Endach von der Nähe zur Autobahn und der zentralen Lage in mehrere Richtungen“, so Fritz Unterberger Junior. Diese zentrale Lage ist auch für das benachbarte Unternehmen Single Use Support, das sich innerhalb von kürzester Zeit als Big Player am Biopharma-Markt etabliert hat, von großem Vorteil.

3-stöckiges Büro- und Produktionsgebäude für Single Use Support

Single Use Support entwickelt und produziert Technologien für den sterilen sowie sicheren Umgang mit flüssigen Arzneien und verzeichnet dabei Umsätze im dreistelligen Millionenbereich. Die hohe Nachfrage mündet nun in einer weiteren Expansion in der Festungsstadt. Der Standort in Endach wird um ein 3-stöckiges Büro- und Produktionsgebäude erweitert. Das Team von Unterberger Immobilien errichtet neben der bereits bestehenden Zentrale ein weiteres Gebäude mit einer zusätzlichen Fläche von 2.280 m2. „Wir nutzen diesen Platz auch dafür, um unser Produktportfolio weiter auszubauen und den Markt mit neuen Technologien zu erobern“, so CEO Thomas Wurm, der das Unternehmen gemeinsam mit Johannes Kirchmair im Jahr 2016 gründete. Begeistert über die Erweiterung beider Unternehmen zeigte sich auch Bürgermeister Martin Krumschnabel, der im Rahmen der Feierlichkeiten die Gäste gemeinsam mit Josef Feichtner (Geschäftsführer Unterberger Immobilien) und Fritz Unterberger Junior begrüßte: „Unternehmen wie die Unterberger Gruppe und Single Use Support leisten mit diesen Baumaßnahmen einen wichtigen Beitrag zur Förderung unseres Kufsteiner Wirtschaftsstandortes.“

Unterberger Kufstein und Single Use Support erweitern Standort
v. l. n. r.: Unterberger Immobilien-Projektleiter Thomas Hörfarter, Peter Ramsauer (Geschäftsführer Architekten Adamer°Ramsauer), Josef Gruber (Geschäftsführer Unterberger Gruppe), Fritz Unterberger Junior (Geschäftsführer BMW MINI Unterberger Kufstein), Josef Feichtner (Geschäftsführer Unterberger Immobilien), Bürgermeister Martin Krumschnabel und Christian Praxmarer (Managing Director / CCFO Single Use Support)

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden