500 Dienstleister stehen bereit: Winterdienst mit dem Maschinenring

Egal ob der erste Schnee schon im Oktober oder erst im Dezember fällt – die routinierten Profis vom Land haben längst alle Vorbereitungen abgeschlossen und stehen für den Einsatz bereit. Vor kurzem erhielten alle Dienstleister ein aktuelles Sicherheits-update.

Verlässlichkeit und Sicherheit: Das sind die wichtigsten Kriterien, wenn es darum geht, sich für einen Dienstleister für Schneeräumung & Co zu entscheiden. Hier punktet der Maschinenring seit vielen Jahren. Das honorieren mehr als 100 Gemeinden und rund 1000 zufriedene Stammkunden aus Handel, Gewerbe, Industrie und dem öffentlichen Sektor. An die 500 Dienstleister stehen auch für den kommenden Winter bereit, um für eine verlässliche Anlagenbetreuung zu sorgen und Zufahrten, Parkplätze, Gehwege, Terrassen und mehr von Schnee und Eis zu befreien.

Seit fast 25 Jahren zählt der Winterdienst zu den zentralen Dienstleistungen, die der Maschinenring anbietet. „In erster Linie geht es beim Winterdienst darum, Gefahren, die Schnee und Eis mit sich bringen zu beseitigen und damit die Sicherheit auf Verkehrsflächen wiederherzustellen“, so Maschinenring-Geschäftsführer Hannes Ziegler. Sicherheit bedeutet hier nicht nur Verkehrssicherheit, sondern vor allem auch Rechtssicherheit:

Rechtssicherheit für Wegehalter

Eigentümer oder Wegehalter haften für den ordnungsgemäßen Zustand der Straßen bzw. Fahrbahnen und Plätze. Unfälle aufgrund von unzureichender Streuung oder Räumung ziehen nicht selten Schadenersatzforderungen nach sich. Dies stellt für die Zuständigen ein oft schwer einzuschätzendes bzw. abzuwendendes Risiko dar: Woher soll man wissen, welche Streuung „ausreichend“ ist, wie schnell ein Temperatursturz eisige Flächen verursachen kann oder wie stark der nächtliche Schneefall ausfällt. Abhilfe schafft hier die Beauftragung des Maschinenring: Die zumeist aus der Region stammenden, bestens ausgebildeten „Winterdienstler“ verfügen neben der entsprechende Technik – von der Wetter-Warn-App bis zu den geeigneten Räumgeräten – auch über das fachliche Knowhow und sind flexibel zur Stelle. Mit der Schneeräumung und Streuung übernimmt der Maschinenring auch die Haftung für den ordnungsgemäß durchgeführten Winterdienst und sichere Verkehrsflächen.

Weit mehr als „nur“ Schneeräumung

Die Dienstleistungspalette reicht aber weit über “Schneeräumung mit schwerem Gerät“ wie Traktor oder Schneepflug, mit denen der Maschinenring bzw. seine Dienstleister bestens ausgerüstet ist, hinaus. Die Mitarbeiter übernehmen auch das Entfernen von unerwünschten Schneeanhäufungen, Eiszapfen und Streumaterial oder das Abschöpfen von Dächern. Gerade wenn es ums händische Schneeschaufeln geht, womöglich nach einem Starkschnee-Ereignis wie im vergangenen Winter in Osttirol, punktet der Maschinenring: „Auch wenn quasi schon alle verfügbaren Mannschaften im Schneeeinsatz sind – mit unseren mehr als 7.000 Mitgliedern allein in Tirol und der Möglichkeit der überregionalen, österreichweiten Zusammenarbeit können auch hier kurzfristig Kräfte mobilisiert werden. So wurden beispielsweise im vergangenen Winter rund 650 Dächer abgeschaufelt. Das ist eine unserer großen Stärken“, so Hannes Ziegler.

Der Winter beginnt im Sommer

Wer sich für den Maschinenring als Partner für die Schneeräumung entscheidet, kann darauf vertrauen, dass die Profis rechtzeitig alle Vorbereitungen treffen, und zwar lange bevor der erste Schnee fällt: Die Verantwortlichen kümmern sich frühzeitig um die Sicherstellung personeller und technischer Ressourcen, Schneeablageplätze werden fixiert und Streumittel-Lager befüllt.

Alle Winterdienstleister erhalten vor der Saison eine Sicherheitsschulung bzw. ein aktuelles Update – in diesem Jahr zum ersten Mal über die neue Maschinenring Akademie, die österreichweit die Aus- und Weiterbildung der Organisation auf ein neues Level hebt. Auch die Abstimmung mit den Kunden, bei Bedarf inklusive Begehungen und Besichtigungen, erfolgt so früh wie möglich, sodass vor dem ersten Einsatz alle Details geklärt sind.

Dieser hohe Qualitätsanspruch wird honoriert: Wie eine kürzlich durchgeführte Kundenbefragung ergab, sind 95 % der Kunden mit der Abwicklung des Winterdienstes absolut zufrieden. Insbesondere wurden die Zuverlässigkeit, die Flexibilität und die Fachkompetenz der Maschinenring-Mitarbeiter exzellent bewertet.

„Wir sind bereit, um unsere Kunden sicher und verlässlich durch den Winter zu begleiten“, so Hannes Ziegler abschließend.

500 Dienstleister stehen bereit: Winterdienst mit dem Maschinenring
Zahlreiche Dächer wurden im letzten Winter in Lienz bzw. Osttirol vom Maschinenring abgeschöpft.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden