Lehre nach Matura – Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen

Lehre nach der BHS-Matura – Marina Lindl, Apotheke Seefeld und Marion Mühlbacher, Tirol Kliniken GmbH:

Nach der Matura stellten wir uns die Frage, welche Möglichkeiten sich uns bieten. Durch Zufall sind wir dann auf die Lehre zur pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin gestoßen. Rückblickend sind wir der Meinung, dass es seine Vorteile hat, eine Lehre nach Absolvierung der Matura zu machen, da man viel reifer ist und schon mehr Erfahrung hat. Die Arbeit als pharmazeutisch- kaufmännische Assistentin ist sehr abwechslungsreich und das Wissen hilft einem persönlich – das ganze Leben. Sollte man sich danach doch dazu entscheiden, ein Studium zu beginnen, stehen einem auch noch alle Türen offen.

Derzeit offene Lehrstellen zum Lehrberuf: Pharmazeutisch-kaufmännisch(er/e) AssistentIn

Lehre nach Matura – Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen
Marina Lindl und Marion Mühlbacher

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden