Man lernt nie aus - VHS Tirol

In welchen Bereichen der Erwachsenenbildung nehmen Sie derzeit die größte Nachfrage wahr?

Vor allem im Bewegungsbereich ist ein deutliches Interesse feststellbar. Die letzten Monate haben ganz eindeutig gezeigt, dass körperliche Fitness für viele Menschen eine hohe Priorität besitzt – ganz egal ob es sich dabei um Gymnastik, Pilates, HIIT oder Tanz handelt. Beliebt sind auch Do-ityourself-Kurse aus dem Kreativbereich – eine Rückbesinnung auf Selbstgemachtes ist deutlich spürbar.

Welche der angebotenen Fortbildungsinhalte werden momentan vermehrt am Arbeitsmarkt nachgefragt?

Eine verstärkte Nachfrage orten wir bei unseren Einzeltrainings, vor allem im digitalen Bereich, aber auch bei den Sprachen. So kann individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer*innen eingegangen werden, wodurch gute Erfolge erzielt werden können. Zudem bemerken wir großes Interesse an unseren Gesundheitsformaten – sei es Yoga am Arbeitsplatz oder Stressbewältigung. Diese unterstützen die Beschäftigten, wodurch auch die Arbeitgeber*innen profitieren.

Auf welche Bildungsinhalte sind Sie 2021 besonders stolz?

Seit einigen Monaten finden sich in unserem Angebot auch Onlinekurse als eine wertvolle Ergänzung zu unserem beliebten Präsenzprogramm. Besonders freuen wir uns darüber, dass diese auch von unseren langjährigen Teilnehmer*innen gut angenommen werden. 2021 wird außerdem die Veranstaltungsreihe „Niemals vergessen. Niemals.“ fortgeführt, die sich mit dem Erinnern an die Zeit des Nationalsozialismus befasst. Sie soll uns alle dazu auffordern, aus der Geschichte zu lernen.

Man lernt nie aus - VHS Tirol
Birgit Brandauer Geschäftsführerin VHS

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden