Neues an den Hochschulen – KPH

Akademisierung von pädagogischen Berufen

Die Private Pädagogische Hochschule Edith Stein mit ihren Standorten in Feldkirch, Stams, Innsbruck und Salzburg konzentriert sich im kommenden Jahr auf den Start des Bachelorstudiums Sozialpädagogik und des Bachelorstudiums Elementarpädagogik. Damit wird das Angebot vielfältiger und erstmals seit Bestehen der Hochschule auf Nichtlehrer*innenberufe ausgeweitet. In beiden Studienprogammen werden Absolvent*innen einer sozial- bzw. elementarpädagogischen Berufsausbildung mit Interesse an einer tertiären Höherqualifizierung mit akademischem Abschluss angesprochen. Beide Studienprog amme bieten eine Vertiefung durch forschungsgeleitete Lehre an.

Das Studium der Sozialpädagogik startet in Stams.

Das Studium der Elementarpädagogik wird im Verbund gemeinsam mit den Pädagogischen Hochschulen Tirol und Vorarlberg angeboten. Als wesentliche Aufgabe verfolgt die KPH Edith Stein auch die Ausbildung von Religionslehrer*innen insbesondere für den Pflichtschulbereich. Dieser Weg ist seit einigen Jahren über das Lehramtsstudium Primarstufe möglich. Ca. ein Drittel aller angehenden Volksschullehrer*innen an der KPH Edith Stein wählt im Laufe ihres Studiums den Schwerpunkt Religionspädagogik mit dem Ziel, neben der normalen Tätigkeit als Volksschullehrer*in auch das Fach Religion unterrichten zu können.

Neues an den Hochschulen – KPH
Peter Trojer, Rektor KPH – Edith Stein

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden