Perspektive auf die Krise – Berger Logistik

Unsere größte Herausforderung in den vergangenen Monaten war … über Nacht die wichtigen operativen Leistungsprozesse der Logistik zu fast 100 Prozent ins Homeoffice zu verlegen und zu steuern. Gleichzeitig alle unsere Fahrer, die fast täglich in direkt ausgewiesenen Risikogebieten systemrelevante Waren und Lebensmittel transportiert haben, sowie unsere Mitarbeiter an mehreren Standorten vor Infektionen zu schützen und alle behördlichen und kundenseitigen Auflagen einzuhalten. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an unsere gesamte Belegschaft die das bravourös gemeistert hat.

Uns als Unternehmen hat die Krise gezeigt, dass … solche Krisen nur mit großem Engagement, Zusammenarbeit und Einsatz bewältigt werden können, aber auch in jeder Krise Chancen sind.

Die staatlichen Hilfspakete haben uns bis jetzt … geholfen, in Bereichen in denen es nahezu 100 Prozent Umsatzeinbrüche gab, die Organisa­tion und Belegschaft, zu einem großen Teil zu halten.

Die Unternehmen brauchen bis Ende des Jahres … dringend öffentliche Konjunkturpakete um die dramatischen finanziellen Folgen des Lockdowns in der Gesamtwirtschaft und besonders in einzelnen Branchen zu stabilisieren. Wichtig ist es auch die formellen und bürokratischen Hürden so niedrig wie möglich zu halten.

Das Modell der Kurzarbeit zu Beginn der Krise war … extrem wichtig, denn sonst wäre eine noch weit höhere Kündigungswelle und damit Arbeitslosenrate in Österreich zu verzeichnen.

Ein zweiter Lockdown würde für uns … mit Sicherheit weitere gravierende wirtschaftliche Folgen und Maßnahmen nach sich ziehen.

Der Wirtschaftsstandort Tirol wird nach der Pandemie … mit Sicherheit besonders in den Bereichen der Tourismusbranche und allen eng damit verbundenen Dienstleistungen noch mehrere Jahre mit starken Veränderungen zu kämpfen haben. Die weiteren Folgen sind auch direkt von der europäischen und globalen Wirtschaftsentwicklung abhängig, die voraussichtlich erst in den nächsten Monaten, wenn nicht Jahren zu spüren sein werden.

Die Tiroler Wirtschaft erwartet in den kommenden zwei Jahren … einen steinigen Weg zurück, bis wir wieder auf dem Niveau vor Covid-19 sind.

Als Arbeitgeber sehen wir uns in der Pflicht … besonnen und nachhaltig zu wirtschaften, damit wir durch unternehmerischen Erfolg Beschäftigung und Arbeitsplätze in Tirol und in unseren Standorten erhalten können.

Berger Logistik GmbH

Das Wörgler Transport­unternehmen wurde 1961 von Johann Berger gegründet und hat sich seitdem zu einem der umsatzstärksten Logistikspezialisten des Landes entwickelt.

Perspektive auf die Krise – Berger Logistik
Markus Ley und Roland Strauss, Geschäftsführer Berger Logistik GmbH

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden