Spedition mit Leidenschaft

Für die Heavyteam-Spezialtransport GmbH ist kein Auftrag zu kompliziert. Mit eigenen Spezialfahrzeugen transportiert der Spediteur aus Kufstein Waren durch ganz Europa. Dabei überzeugt das Heavyteam durch permanente Ausnahmegenehmigungen, äußerste Sorgfalt und einer 4-Tages-Woche für die Mitarbeiter:innen.

Im Jahr 2000 begann die Heavyteam-Spezialtransport GmbH besondere Waren an ihren Zielort zu bringen. „Bei uns ist der Name Programm“, schmunzelt Arnold Frotschnig. Mit dem Fuhrpark des Heavyteams lässt sich beinahe alles transportieren. Der Leiter der Planzugabteilung weiß aus eigener Erfahrung: „Ein zu groß, zu lang, zu breit oder zu schwer gibt es bei uns nicht“. Freundliches Auftreten, fachliche Kompetenz und Pünktlichkeit sind dabei das Leitbild der Firma.

Dank eines internationalen Teams und Dauer-Ausnahmegenehmigungen in verschiedenen europäischen Ländern gelingt es dem Heavyteam auch Aufträge in ganz Europa zu realisieren. Von der Bereitstellung der Fahrzeuge bis zur Organisation von Polizeibegleitungen der Sondertransporte bietet das Heavyteam Dienstleistungen aus einer Hand. Um die gesamte Palette an Speditionsdienstleistungen abzudecken, stieg das Unternehmen 2004 in das PlanzuGeschäft ein. Mit der großen Vielfalt an Fahrzeugen setzte Heavyteam auf eine Zwei-Säulen-Architektur seines Dienstleistungsportfolios und wickelt jährlich mehr als 20.000 Aufträge in Europa ab. Dabei ist die Lage der Firma im Tiroler Unterland auf der Nord-Süd-Achse Europas ideal.
Maßgeschneiderte Lösungen

Die Anforderungen an Speditionsunternehmen sind in den letzten Jahren permanent gewachsen. Durch „Just in Time“-Fertigungen und die aufkommende Industrie 4.0 wurden Buchungen kurzfristiger und die Lieferfenster enger. Das Heavyteam sieht sich der Aufgabe gewachsen. „Spezialtransporte sind und bleiben die Lieblingsdisziplin der Spedition. Unsere Mitarbeiter:innen freuen sich über Aufträge, die nicht nach ‚Schema F‘ abzuwickeln sind“, erklärt Frotschnig. Der eigene Anspruch des Unternehmens mit 64 Mitarbeiter:innen lautet dabei: für jeden Auftrag maßgeschneiderte Service-Lösungen zu erarbeiten. Frotschnig weiß die Expertise seiner Mitarbeiter:innen zu schätzen: „Die Krisen erfordern mehr Organisationsaufwand, aber unsere Leute zeigen viel Engagement“.

Work-Life-Balance

Zum Gesamtpaket eines modernen Dienstleisters gehört für das Heavyteam auch ein gutes Firmenklima. Neben fachlicher Kompetenz zeichnet sich das mehrsprachige Team daher durch charakterliche Eigenschaften aus. Um dem allgemeinen Fachkräftemangel entgegenzuwirken, setzt das Unternehmen auf Ausbildung im Betrieb und echtes Teamwork.

Da die Anforderungen an Logistikunternehmen und der Druck auf die Mitarbeiter:innen stetig wachsen, ist dem Unternehmen eine ausgewogen Work-Life-Balance wichtig. Radtouren mit den firmeneigenen E-Bikes und Kochevents schweißen das Team zusammen. In Zukunft geht das Heavyteam noch weiter: Heuer startet ein Pilotprojekt zur Einführung der 4-Tage-Woche. „Wir sind ein junges Team, für das das Thema Freizeitgestaltung immer wichtiger wird“, freut sich Frotschnig. Heavyteam ist sich bewusst mit diesem Ansatz innerhalb der Branche Neuland zu betreten, betrachtet die Maßnahme aber als einen Schritt in die Zukunft.

Zum Unternehmen:

  • Unternehmensgründung im Jahr 2000
  • Seit 2004 zweites Standbein im Planenzug-Geschäft
  • 20 Lkw-Fahrer:innen
  • 46 Mitarbeiter:innen in der Zentrale in Kufstein
  • ca. 20.000 Aufträge pro Jahr im europäischen Raum
Spedition mit Leidenschaft
Auf zwei Beinen steht man besser als auf einem: Aus dieser Binsenweisheit heraus, verfügt die Spedition HEAVYTEAM über einen gut bestückten eigenen Fuhrpark, der alle gängigen Fahrzeugtypen beinhaltet, mietet sich – bei Bedarf – aber auch Fahrzeuge zu.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden