Swarovski Optik: Carina Schiestl-Swarovski

Die Tiroler Industrie hat sich während der Pandemie einmal mehr als verlässlicher und konstanter Wirtschaftsmotor präsentiert. Auch wir bei Swarovski Optik konnten trotz schwierigsten Rahmenbedingungen die Herausforderungen meistern. Wir haben viel gelernt, sind agiler, flexibler und innovativer geworden. Somit gehen wir gestärkt aus der Krise hervor, um die Menschen weiter zu inspirieren, die Natur zu lieben und auf sie zu achten.

Die mittel- bis langfristigen Auswirkungen der Pandemie auf die Unternehmen sind schwer abzusehen. Investitionen in die Digitalisierung, die Nachhaltigkeit, die Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften oder Innovationen als Treiber der Wettbewerbsfähigkeit sind Themen, die uns besonders am Herzen liegen. Was wir uns daher wünschen, ist, dass die Politik sich für die Industrie stark macht, um die Wertschöpfung am Standort zu sichern. Viele gute Vorschläge liegen bereits auf dem Tisch, sie warten nur auf die Umsetzung.

Swarovski Optik: Carina Schiestl-Swarovski
Carina Schiestl-Swarovski, CEO Swarovski Optik

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden