Thöni - Lehrbetriebe stellen sich vor

Ausbildungsmöglichkeiten:

  • Metalltechniker:in – Maschinenbautechnik
  • Mechatroniker:in – Automatisierungstechnik
  • Elektrotechniker:in – Anlagen- und Betriebstechnik
  • Konstrukteur:in – Maschinenbautechnik
  • Bei Thöni ist sowohl Lehre nach Matura als auch Lehre mit Matura möglich.

Neuaufnahmen pro Jahr: durchschnittlich

14 Lehrlinge über alle Lehrberufe verteilt

Übernahmen nach dem Ende der Ausbildung:

Die Lehrlingsausbildung ist eine zentrale Säule bei Thöni. Ziel ist es, gute Facharbeiter:innen heranzubilden und diese langfristig in den Betrieb einzugliedern. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehre stehen zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten im Betrieb zur Verfügung.

Was Lehrlinge bei uns erwartet und unsere Erwartungen an sie:

Bei Thöni starten die Lehrlinge mit einer intensiven Grundausbildung. In unserer eigenen Lehrwerkstätte und eigenen Labors wird das Wissen in verschiedensten Projekten umgesetzt und dann in den Fachabteilungen vertieft. Für uns sind technisches Interesse wichtig, gute Kenntnisse in Mathematik und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Dazu noch Verlässlichkeit, Eigenverantwortung und Ordnungssinn, dann ist man bei uns richtig.

Besonderheiten:

Unsere Lehrlinge werden von drei hauptberuflichen Ausbilder:innen, jeder Profi auf seinem Gebiet, fachlich bestens auf das Arbeitsleben vorbereitet. Um auch die sozialen Kompetenzen zu erweitern, werden regelmäßig Lehrlingstrainings, diverse Kurse, Outdoor-Teambuildings und Lehrlingsausflüge mit Betriebsbesichtigungen veranstaltet. Zusätzlich gibt es zahlreiche Benefits, wie z. B. die Thöni Körperfabrik, das Skylunch, eine Mittagsverpflegung mit vergünstigten Lehrlingskonditionen, Prämien für gute Leistungen, VVT Jahresticket, Firmenevents u. v. m.

  • Thoni

    Stefan Falschlunger, Leiter der Thöni Lehrwerkstätte

Thöni - Lehrbetriebe stellen sich vor

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden