Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

FAQ

Muss ich für einen Eintrag im Unternehmensverzeichnis bezahlen?

Das Unternehmensverzeichnis auf top.tirol ist in seiner Basis-Version kostenlos. Allerdings gibt es die Möglichkeit eines Upgrades auf ein Premium-Profil, in dem das Unternehmen mit relevanten Informationen auch als Arbeitgeber oder Lehrbetrieb präsentiert werden kann. Nähere Informationen finden Sie hier:
https://www.top.tirol/mediadaten-online

Welche Kriterien muss ein Unternehmen erfüllen, um auf top.tirol aufzuscheinen?

Im Unternehmensverzeichnis können alle Unternehmen abgebildet werden, die in Tirol tätig sind, beziehungsweise sich als Arbeitgeber und Lehrbetrieb positionieren möchten.

Welche Kennzahlen werden auf top.tirol abgebildet?

In den Unternehmensprofilen auf top.tirol sind die in Tirol erwirtschafteten Umsätze ebenso wie die Zahlen aller dort in Tirol tätigen MitarbeiterInnen und Lehrlinge einsehbar.

Woher stammen die veröffentlichten Zahlen?

Die auf top.tirol sowie in den top.tirol-Rankings abgebildeten Umsätze werden im ersten Schritt aus der Datenbank der Creditreform importiert. Zur Fehlervermeidung dient in zweiter Instanz die Selbstauskunft.

Dazu erhalten die Unternehmen per Mail individuelle Login-Daten, mit denen sie auf das eigene Unternehmensprofil zugreifen und das Profil aktualisieren können. Der Zugang mit diesem Login ist auch unter https://www.top.tirol/anmelden möglich.

Der Login ist dabei ganzjährig gültig, sodass Unternehmen auch in Eigeninitiative ihren Datensatz jederzeit aktualisieren können.

Zahlen zu MitarbeiterInnen, Lehrlingen und mehr werden ebenfalls jeweils nach Bedarf in Selbstauskunft via E-Mail erhoben. Auch hier können die Daten im Unternehmensprofil jederzeit aktualisiert werden.

Wie oft sollte ich mein Unternehmensprofil aktualisieren?

Den Datensatz zumindest einmal jährlich auf den aktuellsten Stand zu bringen, ist empfehlenswert. Der beste Zeitpunkt dafür ist das Frühjahr, sobald die aktuellen Zahlen vorliegen, da das tirolweite Umsatz-Ranking in der Regel im Juni erscheint.

Mein Unternehmen bilanziert in einem querliegenden Geschäftsjahr.

Wir sind bemüht, die im Print-Magazin präsentierten Rankings mit den aktuellsten verfügbaren Zahlen zu befüllen. Da die Mehrheit der Unternehmen ihre Bilanzen im Frühjahr abschließen, ist der Erscheinungstermin des tirolweiten Umsatz-Rankings auch entsprechend gewählt. Betriebe, die im Sommer bilanzieren, werden in den Rankings mit der jeweils aktuellsten Umsatzzahl repräsentiert. Umso wichtiger ist es für sie, ihre Umsätze immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Muss ich meine Umsätze bekannt geben?

Grundsätzlich: Nein. Durch die Verknüpfung mit der Datenbank der Creditreform wird der dort verzeichnete Umsatz auch in der top.tirol-Datenbank eingetragen. Diese Zahlen werden dann sowohl auf top.tirol als auch in diversen Rankings der Print-Ausgaben veröffentlicht.

Da wir nicht garantieren können, dass diese Zahlen auf dem aktuellsten Stand sind, erinnern wir Unternehmen aktiv via E-Mail an die Möglichkeit, Korrekturen im eigenen Profil vorzunehmen. Wird dieser Service nicht wahrgenommen, ist es möglich, dass das entsprechende Unternehmen in zukünftigen Rankings nicht oder mit falschen Zahlen und damit mit falschem Rang aufscheinen.

 

Ich möchte nicht, dass meine Daten angezeigt werden.

Sowohl MitarbeiterInnen- als auch Lehrlingszahlen sind freiwillige Auskünfte. Unternehmen, die diese Informationen nicht mit uns teilen, können allerdings in den entsprechenden Rankings nicht berücksichtigt werden.

Umsätze sind dagegen öffentlich einsehbar. Gibt ein Unternehmen seine Umsätze nicht in Selbstauskunft bekannt, werden die fehlenden Daten mit dem Datensatz der Creditreform abgeglichen.

Werden die Umsätze in den top.tirol-Magazinen publiziert?

Ja, unter Umständen. Die Datenbank dient als Grundlage für verschiedene Rankings, die in den Print-Ausgaben von top.tirol erscheinen.

Warum werden die Änderungen auf der Webseite nicht in Echtzeit übernommen?

Im Sinne der Fehlervermeidung werden Änderungen im Unternehmensprofil von uns vor der manuellen Freigabe noch einmal gesichtet. In der Regel geschieht das innerhalb von zwei Werktagen.

Warum werden meine aktuellsten Umsatzzahlen noch nicht angezeigt?

Da nicht alle Unternehmen ihre Umsätze zum gleichen Termin bekannt geben, werden die Umsatzzahlen jeweils gesamtheitlich im Juni des Folgejahres freigeschalten, um Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Kann ich den Namen, unter dem mein Unternehmen eingetragen ist, selbst bestimmen?

Nein. Unternehmen werden in der top.tirol-Datenbank jeweils mit ihrem im Firmenbuch eingetragenen Namen angeführt. Das ist notwendig, um eine klare Zuordnung der Datensätze zu garantieren.

Können Umsatzzahlen aus den Vorjahren gelöscht werden?

Nein. Vorjahresumsätze können zwar korrigiert, aber nicht gelöscht werden. Das hat sowohl logische als auch technische Gründe: Rankings beruhen auf der Vergleichbarkeit von Zahlen. Dabei geht es nicht nur um die aktuellen Ergebnisse, sondern auch um Entwicklungen. Werden Lücken erzeugt, verfälscht das die Resultate.

Zudem werden leere Felder automatisch mit Importdaten aus der Datenbank der Creditreform befüllt. Sollte der angegebene Umsatz also falsch sein, bitten wir darum, ihn mit der korrekten Summe zu überschreiben.

Warum ist bei manchen Unternehmen kein Umsatz angeführt?

In Ausnahmefällen geben Unternehmen weder der Creditreform noch top.tirol gegenüber ihre Umsätze bekannt. Deren Daten bleiben dann lückenhaft und sie scheinen auch in keinem top.tirol-Ranking auf.


Icon-Fill-Newsletter - FAQ

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen