Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol

 Innsbruck-Stadt      Maps

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH
Adamgasse 22, 6020 Innsbruck
Tel: +43 512 508 3319
Geschäftsführung: Herr Mag. Markus Huber

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol © Shutterstock/Kirayonak Yuliya

Artikel teilen

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol

 Innsbruck-Stadt
 Maps

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol © Shutterstock/Kirayonak Yuliya
DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol

DVT - Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH
Adamgasse 22, 6020 Innsbruck
Tel: +43 512 508 3319
Geschäftsführung: Herr Mag. Markus Huber

Die DVT-Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH ist der umfassende IT-Dienstleister des Landes Tirol.

Die DVT-Daten-Verarbeitung-Tirol GmbH ist der zentrale IT-Dienstleister für das Land Tirol. Sie deckt alle wesentlichen EDV-Bereiche von der Beschaffung, Analyse und Design über die Software-Entwicklung bis hin zum Rechenzentrumsbetrieb inkl. Support ab.

Seit unserer Gründung per Landesgesetz im Oktober 1997 sind wir ausschließlich im Namen und im Auftrag des Landes tätig. Als hundertprozentige Landestochter arbeiten wir in allererster Linie für das Land Tirol selbst, stellen in dessen Auftrag aber auch IT-Services für Schulen, Gemeinden oder andere Bundesländer zur Verfügung. Für den formalen Rahmen zuständig ist der auf höchster Landesebene angesiedelte DVT-Beirat, für die Priorisierung von IT-Projekten zuständig ist der ebenso hochrangig besetzte IT-Beirat.

Zentraler Auftraggeber und Partner im IT-Alltag ist zunächst die IT-Koordination des Landes, weiters sind es die Gruppenansprechpartner, die Anwendungs- und Systemverantwortlichen und die Applikationsverantwortlichen beim Land Tirol. Eine besondere Rolle nimmt der Verein Tiroler Bildungsservice ein als Schnittstelle zu den 700 Tiroler Schulen.

Mit aktuell 120 Beschäftigten betreiben und betreuen wir

  • 4.500 IT-Arbeitsplätze des Landes Tirols,
  • das Tiroler Schul- und Gemeindenetz mit über 100.000 authentifizierten Teilnehmern,
  • ein Datennetz auf 120 Standorten mit insgesamt mehr als 12.000 Netzwerkanschlüssen,
  • zwei redundante Rechenzentren mit ca. 600 Servern und
  • ca. 700 IT-Services (Anwendungen).

Neben unseren Rechenzentrumsdienstleistungen setzen wir als Softwarehaus verschiedene IT-Projekte von der Anforderungsanalyse über die Softwareentwicklung zu individuellen Anwendungen um. Von kaufmännischen Anwendungen wie Buchhaltung und Lohnverrechnung auf Basis SAP, verschiedene eigenentwickelte Förderanwendungen auf Basis Java, elektronischer Aktenführung, Abwicklung von Wahlen, geografische Informationssystem über sehr technische Anwendungen bis hin zu Zutritt und Zeiterfassung ist unsere Anwendungslandschaft dabei so bunt wie die Aufgabenstellungen des Landes Tirols.

Unsere MitarbeiterInnen der Projektgruppe begleiten ein IT-Projekt von der ersten Idee über die Konzeption und Implementierung bis hin zur Inbetriebnahme. Die Anwendungsentwicklung mit rund ca. 40 Beschäftigten zeichnet für rund ca. 120 Eigenentwicklungen verantwortlich. Unsere MitarbeiterInnen im Rechenzentrum kümmern sich um einen reibungslosen 24*7 IT-Betrieb der zentralen Infrastruktur und unterstützen unsere KundInnen über das zentrale Service-Desk bei IT-spezifischen Anfragen.

Unser Standort befindet sich in der Adamgasse 22 mitten in Innsbruck.


Kennzahlen


Mitarbeiterbenefits

Arbeitsplatz & Infrastruktur

  • Aus- und Weiterbildung
  • Flexible Arbeitszeit
  • Home Office

Mobilität

  • Gute Anbindung
  • Mitarbeiterhandy
  • Mitarbeiterlaptop
  • Verkehrsmittelzuschuss

Essen & Trinken

  • Essenszulage

Gesundheit & Fitness

  • BetriebsärztIn

Sozialleistungen

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Kinderbetreuung

Auszeichnungen

Zertifizierung ISO/IEC 27001:2013

Zertifiziert nach ISO/IEC 27001:2013

Die IT-Sicherheitsanforderungen sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Aus diesem Grund hat die DVT beschlossen, sich nach dem Sicherheitsstandard IEC-Norm 27001:2013 zertifizieren zu lassen. Alle Organisationsbereiche der DVT sowie die kunden- und betriebsrelevanten Geschäftsprozesse am Firmenstandort in Innsbruck und den Rechenzentrumsstandorten in Innsbruck und Hall in Tirol sind seit 18.12.2017 offiziell nach der Norm IEC-Norm 27001:2013 zertifiziert.



* Basis der Daten sind öffentlich zugängliche Geschäftsberichte, Selbstauskünfte der Unternehmen und Informationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank. Trotz sorgfältiger Recherche sind alle Angaben ohne Gewähr. Falls Sie Ihren Eintrag aktualisieren möchten, dann kontaktieren Sie bitte: admin@target-group.at

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen