Seat: 500.000 E-Fahrzeuge aus Spanien

Seat hat gestern sein erstes urbanes Elektrofahrzeug angekündigt.

Auf der Jahrespressekonferenz, die live aus dem Unternehmenssitz in Martorell übertragen wurde, präsentierte die Seat S.A. das neue urbane Elektrofahrzeug als wichtigsten Treiber ihrer ehrgeizigen Unternehmensstrategie „Future Fast Forward“.

Mit dem neuen, etwa 20 bis 25.000 Euro teuren Fahrzeug, das im Jahr 2025 eingeführt werden soll, will Seat die Elektrifizierung der Automobilindustrie in Spanien anführen. So will das Unternehmen die Elektromobilität massentauglich machen und die Ziele des europäischen Klimaabkommens Green Deal erreichen. Die spanische Produktionsstätte, in der dieses Fahrzeug hergestellt werden soll, wird in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Der Vorstandsvorsitzende der Seat S.A., Wayne Griffiths, erklärte: „Wir wollen ab 2025 Elektrofahrzeuge in Spanien herstellen. Unser Ziel ist es, in Martorell mehr als 500.000 urbane Elektrofahrzeuge pro Jahr zu produzieren – auch für den Volkswagen Konzern".

Voraussetzung  dafür sei aber ein klares Bekenntnis der Europäischen Kommission.

 

Seat: 500.000 E-Fahrzeuge aus Spanien
Seat will in Martorell mehr als 500.000 urbane Elektrofahrzeuge pro Jahr produzieren – auch für den Volkswagen Konzern

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden