Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter
Positive Bilanz

Flughafen Innsbruck feiert Passagierzuwachs

Trotz erfolgreichem Jahr ist der Flughafen Innsbruck noch nicht auf Vorcoronaniveau,
Positive Bilanz

Flughafen Innsbruck feiert Passagierzuwachs

Trotz erfolgreichem Jahr ist der Flughafen Innsbruck noch nicht auf Vorcoronaniveau,

Der Flughafen Innsbruck kann eine erfreuliche Jahresbilanz vorweisen. Mit 906.655 Jahrespassagieren konnte der Erholungskurs seit der Pandemie deutlich fortgesetzt werden. Der Zuwachs von 25,7 Prozent im Vergleich zu 2022 (721.412 Passagiere) ist ein wichtiger, positiver Schritt.

Trotz dieser Erfolge sind die massiven Einbrüche der letzten Jahre noch nicht vollständig überwunden, und die Herausforderungen für die europäische Luftfahrt bleiben bestehen. Im Jahr 2023 gab es weiterhin Herausforderungen, darunter eine Knappheit an verfügbaren Luftfahrzeugen und vor allem einen anhaltenden Personalmangel bei Airlines, Abfertigungsunternehmen und Sicherheitsdienstleistern. Dies führte zu Engpässen und schnell ausgebuchten Flügen im touristischen Reiseverkehr, während im Linienverkehr vor allem Flugunregelmäßigkeiten aufgrund von Personalmangel bei Abfertigungs- und Sicherheitsunternehmen an großen Flughäfen auftraten.

Geschäftsreisen unter Vorcoronaniveau

Im Geschäftsreiseverkehr zeigt sich im Gegensatz zum touristischen Verkehr weiterhin eine deutliche Schwäche, hauptsächlich aufgrund struktureller Veränderungen in der Arbeitswelt, wie der verstärkten Nutzung von Online-Meetings.

Der Flughafen Innsbruck konnte trotz dieser Herausforderungen aufgrund der starken touristischen Nachfrage im Incoming- und Outgoingverkehr im vergangenen Jahr erfolgreich agieren, mit einem Jahrespassagierergebnis von 906.655, was einem Anstieg von mehr als einem Viertel im Vergleich zu 2022 entspricht. Die durchschnittliche Auslastung der Flüge stieg von 62,7 Prozent auf 70,3 Prozent, und die Zahl der Flugbewegungen im Linien- und Charterverkehr erhöhte sich um 17,3 Prozent auf 8.740 Flüge im Vergleich zu 2022.

Betrachtet man die Passagier- und Flugbewegungszahlen im Vergleich zum Jahr 2019, liegen diese immer noch um etwa 21 Prozent bzw. 28 Prozent hinter den Werten von 2019 zurück, was zeigt, dass das Verkehrsniveau vor der Pandemie noch nicht ganzjährig erreicht wurde.

Die Favoriten des letzten Jahres

Die Top-Airlines im Jahr 2023 waren erneut die niederländische Fluglinie transavia und der britische Airline-Partner easyJet. Die Topländer waren England und die Niederlande, wobei jeder vierte Passagier in Innsbruck auf einem Flug von oder zu einem der Londoner Flughäfen unterwegs war. Dies ist vor allem der bedeutenden Wintersaison in Tirol zu verdanken, in der Zehntausende von Passagieren aus diesen Ländern ihren Winterurlaub in Tirol und den benachbarten Regionen verbringen.

Die Sommermonate hingegen konzentrieren sich auf die Tiroler, die ihren Urlaub ab Innsbruck starten. Im Jahr 2023 waren es rund 28.000.

Positiver Saisonstart

Für die laufende Wintersaison 2023/24 gibt es trotz anfänglicher Wetterschwierigkeiten eine positive Stimmung am Flughafen. Etwa die Hälfte des Jahresergebnisses wird in der Wintersaison erwirtschaftet, daher ist der weitere Verlauf der Saison von besonderer Bedeutung.

Positive Impulse für diesen Winter sind neue bzw. aufgestockte Flüge nach Berlin und Hamburg mit Eurowings sowie tägliche Flüge von British Airways von London-Gatwick nach Innsbruck. Zwei neue Destinationen sind wöchentliche Direktverbindungen von/nach Athen mit Aegean Air und von/nach Reykjavik mit Iceland-Air, wobei die Erstlandung aus Reykjavik am 26. Januar 2024 bevorsteht.

Mittelmeer bleibt Hauptdestination

Mit Blick auf den Sommer 2024 beschäftigen sich bereits viele Tirolerinnen und Tiroler mit ihren Urlaubsplänen. Frühbucherbonusangebote in Tiroler Reisebüros bieten beliebte Mittelmeerdestinationen in Griechenland, Italien, Spanien und Frankreich ab dem Flughafen Innsbruck an. Die Reiseveranstalter-Partner Idealtours und TUI Österreich planen im Sommer 2024 zwei neue Charterketten ab Innsbruck, die die griechischen Urlaubsdestinationen Karpathos (TUI Österreich) und Lesbos (Idealtours) einschließen werden.

12. Januar 2024 | AutorIn: Barbara Kluibenschädl | Foto: Christian Schöpf

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Flughafen Innsbruck feiert Passagierzuwachs

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen