Skip to main content

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 622

Tyrolean Jet Services GmbH von Diana Langes übernommen

Diana Langes will die Pionierarbeit ihres Vaters im Tiroler Flugsektor fortsetzen.

Tyrolean Jet Services GmbH von Diana Langes übernommen

Diana Langes will die Pionierarbeit ihres Vaters im Tiroler Flugsektor fortsetzen.

Artikel teilen

Die Tyrolean Jet Services GmbH (kurz TJS) wird als privater Business Jet Operator per 01.01.2022 von Frau Diana Langes übernommen. Damit tritt sie neben der Präsidentschaft bei der WSG auch in der Flugindustrie in die Fußstapfen ihres Vaters Gernot Langes- Swarovski.

1958 wurde die TJS als Aircraft Innsbruck gegründet. Im Jahr 1978 wurde sie von Gernot- Langes- Swarovski umstrukturiert und als Tyrolean Airways betrieben, zu einem Zeitpunkt, als es am Standort Innsbruck noch keinen regulären Flugbetrieb gab. Langes- Swarovski vereinte damals eine reguläre Fluglinie, Business Jet Operations und Flugambulanz unter einem Dach.

1980 übernahm eine Dash die ersten Flüge von Innsbruck nach Wien und nach Zürich. Dieses eigens von Gernot- Langes Swarovski ausgewählte Flugzeug war speziell für Regionalstrecken geeignet und aufgrund seiner Größe für die kurzen Innsbrucker Landebahnen prädestiniert. Bei der Nachfolgemaschine, der Dash 8, wurde übrigens die letzte erst 2021 aus dem Flugbetrieb der Austrian Airlines, die Tyrolean Airways übernommen hatte, genommen. 1985 wurden dann die Business Jet Operations und die Flugambulanz aus den Tyrolean Airways ausgegliedert.
Business Jet Operations wird sohin seit bald über 35 Jahren von der TJS Tyrolean Jet Service erfolgreich betrieben.

Diana Langes will die Pionierarbeit ihres Vaters im Tiroler Flugsektor fortsetzen.

Sie will weiterhin am Standort Innsbruck als Hauptsitz festhalten und neben Eigenflugzeugen sollen auch Flugzeuge von Dritten unter Managementvertrag genommen und von Innsbruck aus charterbar sein sowie technisch in Schuss gehalten werden. Somit soll vielen bestehenden Mitarbeitern wieder ein sicherer Arbeitsplatz in der Flugindustrie am Standort Innsbruck garantiert werden können, darüber hinaus ist auch mittelfristig eine Expansion das erklärte Ziel.
Ein besonderes Anliegen ist Frau Diana Langes dabei umweltverträglicher Betrieb, ein hohes Service-Level und höchste Kundenzufriedenheit.

17. Dezember 2021 | AutorIn: Tyrolean Jet Service | Foto: Shutterstock

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen