Käsekaiser und Edelmetall für Heumilch

Reiche Ernte für die ARGE Heumilch – Mitgliedsbetriebe errangen 22 Medaillen bei den internationalen World Cheese Awards und gleich fünf Käsekaiser.

Nach vier goldenen, sieben silbernen und 11 bronzenen Medaillen für Heumilchkäse bei den diesjährigen World Cheese Awards in Newport/Wales wurden am vergangenen Donnerstag drei Heumilchverarbeiter mit insgesamt fünf Käsekaiser geehrt. „Wir freuen uns sehr über diese Resultate und sind stolz, dass Heumilch-Käsespezialitäten einmal mehr zu den besten Käsen des Landes ausgezeichnet wurden“, zeigt sich Christiane Mösl, Geschäftsführerin der ARGE Heumilch, erfreut. „Ehrungen wie diese sind eine eindrucksvolle Bestätigung und Ansporn für das Engagement um hochqualitative  Käsespezialitäten unserer Mitglieder.“

Fünf Käsekaiser für Heumilchverarbeiter

Jeweils ein Käsekaiser in der Kategorie „Schnittkäse mild-fein“ ging mit dem „Herzstück Heumond Kas aus Heumilch“ an die Gebrüder Woerle und mit dem „Ländle Rahmkäse“ an die Vorarlberg Milch. Auch in der Kategorie „Schnittkäse würzig-kräftig“ konnte sich die Vorarlberg Milch durchsetzen – mit ihrem „Ländle Arlberger“.  Die Gebrüder Woerle entschieden auch die Kategorie „Bio-Käse“ für sich – mit dem „Bio Frischkäse Natur aus Heumilch“, während die Obersteirische Molkerei mit ihrem „Erzherzog Johann Heumilch Selektion“ in der Kategorie „Käsespezialität“ punktete.

22 x Edelmetall bei den World Cheese Awards

Das hohe Niveau der Käseherstellung untermauerten die Mitglieder der ARGE Heumilch auch bei der diesjährigen Käseweltmeisterschaft im walisischen Newport: 4 x Gold, 7 x Silber und 11 x Bronze konnten Heumilchkäse für sich verbuchen. Gleich zweimal Gold heimste Rupp ein – mit ihrem „Alma Vorarlberger Bergkäse g.U. mind. 12 Monate gereift“. Auch die Gebrüder Woerle errangen Gold – mit ihrem „Bio Frischkäse Natur aus Heumilch“ – wie auch die Pinzgau Milch mit ihrem „Almsenner Bergkäse 12 Monate“. Weitere Auszeichnungen in Silber oder Bronze gingen an Alma/Rupp, Dorfsennerei Schlins-Röns, Erlebnissennerei Zillertal, Salzburg Milch, Sulzberger Käserebellen sowie die Vorarlberg Milch.

Käsekaiser und Edelmetall für Heumilch
Fünf Käsekaiser für die Heumilch – im Bild (v.l.n.r.): ARGE-Heumilch-Obmann Karl Neuhofer, Michael Riegler/GF Obersteirische Molkerei, Raimund Wachter/GF Vorarlberg Milch, Gerrit Woerle/GF Gebrüder Woerle und Christiane Mösl/GF der ARGE Heumilch.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen