Komet Austria feiert 70-jähriges Bestehen

Komet Austria, der in Lienz ansässige Experte für landwirtschaftliche Großflächenberegnung, feiert im Herbst 2022 sein 70-jähriges Bestehen – und damit eine Erfolgsgeschichte, die über zwei Generationen und alle Kontinente der Erde reicht.

Im Jahr 1952 von Roland Drechsel in Bozen gegründet, übersiedelte das Unternehmen zur Jahrtausendwende nach Lienz. Heute lenken Arno, Viktor und Hugo Drechsel die Geschicke der Firma. Das gelungene Zusammenspiel von 54 Fachkräften aus der Region und dem Fokus auf internationale Märkte spiegelt sich im Erfolg des Unternehmens wider: Mit zwei Niederlassungen in den USA und in Brasilien sowie zahlreichen, global eingesetzten Beregnungsspezialisten reiht sich Komet Austria heute in die Riege der drei weltweit führenden Hersteller von Beregnungsprodukten wie Großflächenregner und Pivot-Sprinklern.

„Wir sind stolz darauf, seit 70 Jahren im Dienst der Landwirtschaft zu stehen und dort mit Bewässerung nachzuhelfen, wo natürlicher Regen fehlt", erklärt Arno Drechsel, CEO und Leiter der Abteilung für Forschung und Entwicklung. "Als Familienunternehmen bleiben wir den Werten und dem Innovationsgeist, mit denen unser Vater das Unternehmen gegründet hat, fest verpflichtet."

Die Natur als Vorbild

Während der letzten 20 Jahre hat sich Komet Austria auf zwei Nischenmärkte spezialisiert: Zum einen werden Großflächenregner hergestellt und zum anderen wesentliche Komponenten für sogenannte Pivot-Bewässerungssysteme produziert. Die Produkte von Komet Austria verteilen das Wasser ähnlich wie natürlicher Regen und operieren möglichst ressourcenschonend. Durch jahrelanges Forschen und Testen wurden die Regner dahingehend entwickelt, eine optimale Tropfengröße zu erzeugen. So wird Wasserverlust während der Beregnung minimiert und langfristig Energie eingespart. Zugleich sorgen hochwertigste Materialien und ein ausgeklügeltes Design für geringe Abnutzung und damit langjährige Verlässlichkeit der Produkte.

Wissen vermitteln mit der Komet Academy

In der globalen Beregnungsbranche gab es bis vor kurzem nur wenig Austausch über eine effektive und individualisierte Anwendung der Produkte. Daher wurde im Jahr 2020 ein weiteres, wichtiges Vorhaben von Komet Austria umgesetzt: Die Komet Academy. In kostenlosen Seminaren werden Kernthemen der Pivot-Beregnung detailliert und doch verständlich erklärt. Die einstündigen Einheiten werden sowohl analog als auch digital abgehalten – und das weltweit. Ziel ist es, Anwender und Händler dahingehend zu schulen, dass diese ihre individuelle Feldumgebung kennen und die Wechselwirkung mit dem eingesetzten Wasser verstehen. „Das ist essenziell, um fundierte Kaufentscheidungen zu treffen und schlussendlich auch entscheidend für den Ertrag von Landwirten“ erläutert CSO Hugo Drechsel.

Zurückblickend und nach vorne schauend hat sich die Kernaufgabe von Komet Austria nicht verändert: „Unsere Mission ist es, Lösungen für die wirklichen Probleme der Landwirte auf dem Feld zu schaffen,“ betonen die drei Geschäftsleiter. Durch das Bereitstellen langlebiger Produkte, besten Kundenservice und intensive Schulung des Marktes agiert Komet Austria als verlässlicher Partner für Landwirte auf der ganzen Welt.

  • 3Testfeld-LienzKomet-Austria-GmbH

    Jeder Komet-Regner wird am eigenen Testfeld in Lienz geprüft.

Komet Austria feiert 70-jähriges Bestehen
Die Geschäftsleiter Hugo, Viktor und Arno Drechsel setzen auf das Know-How regionaler Fachkräfte.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen