Messe Innsbruck öffnet wieder ihre Tore

Vom 09. – 12. Juni öffnet die Messe Innsbruck wieder ihre Tore. Den Start macht am Donnerstag, 09. Juni, die Tiroler Frühjahrsmesse in einer Sommer Edition. Am Freitag, 10. Juni, folgt die Eröffnung der 3. ÖKO FAIR, Westösterreichs größte Nachhaltigkeitsmesse. Für alle interessierten Besucherinnen und Besucher der Messen ist der Zutritt zur jeweils anderen Messe kostenfrei.

Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck lädt alle Tirolerinnen und Tiroler zum Messeerlebnis ein: „Ich freue mich außerordentlich auf die anstehenden Messetage und darf Jung und Alt zu einem Besuch einladen, um das umfangreiche, informative und unterhaltende Programm gemeinsam zu genießen. Es dürfen zur Tiroler Frühjahrsmesse Sommer Edition und ÖKO FAIR, der Tiroler Nachhaltigkeitsmesse, rund 300 Aussteller und eine Vielzahl an Vorträgen, Workshops, Testangeboten und beste Unterhaltung inklusive Beachbar erwartet werden.“

Traditionsreiche Messe

Die Tiroler Frühjahrsmesse findet bereits zum 37. Mal statt und ist damit eine der  traditionsreichsten Messen Tirols. Wirtschaftskammer Präsident Christoph Walser unterstreicht die Bedeutung von Messen: „Tirolerinnen und Tiroler finden dort Fachberatung, Qualität und Service. Und sie können sich anstatt Videokonferenzen und Home-Office endlich wieder auf persönliche Begegnungen und Unterhaltung freuen. Auch die ÖKO FAIR ist für unsere Gewerbe- und Handwerksbetriebe ein Heimspiel. Sie setzen seit langem auf  nachhaltige, regionale Lösungen und bieten den Konsumentinnen und Konsumenten hochwertige Dienstleistungen und Produkte „made in Tyrol“.

Leistungsschau der heimischen Wirtschaft

Die Tiroler Frühjahrsmesse ist heuer in einer besonderen Sommer Edition zu erleben und
läuft drei Tagen parallel zur ÖKO FAIR. Es sind zwei getrennte Messen, mit unterschiedlichen Programmen und Kriterien, aber sie haben auch etwas gemeinsam. Wie Landesrat Anton Mattle erklärt, ist es der wirtschaftlich positive Faktor für die Tiroler Wirtschaft. „Nach einer zweijährigen, coronabedingten Pause kann die Tiroler Frühjahrsmesse heuer erstmals wieder stattfinden und zahlreiche Interessierte willkommen heißen. Messen sind nicht nur wichtige gesellschaftliche Treffpunkte, sondern für die heimischen Klein- und Mittelunternehmen auch eine tolle Gelegenheit, um den tausenden Besucherinnen und Besuchern neue Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren sowie Trends und Innovationen aufzuzeigen. Die beeindruckende Leistungsschau der Unternehmen stärkt den Wirtschaftsstandort Tirol und ist für die heimische Wirtschaft das Schaufenster in die Welt.“

Lebendige Partnerschaft

Weltweit rücken die Themen Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit zunehmend in den Fokus und Klimaschutz wird als wesentliche Aufgabe unserer Generation anerkannt. Damit trifft die ÖKO FAIR den Nerv der Zeit. An den drei Messetagen beraten und informieren über 70 ausstellende Unternehmen zu ihren nachhaltigen, authentischen Produkten und  Dienstleistungen sowie Neuheiten aus den Bereichen Mode, Lifestyle, Ernährung, Energie und Finanzierung. Die ÖKO FAIR basiert auf einer lebendigen Partnerschaft zwischen der Congress Messe Innsbruck, dem Land Tirol, dem Klimabündnis Tirol, Südwind Tirol sowie der Tiroler Wirtschaftskammer und findet bereits zum Dritten mal auf dem Innsbrucker Messegelände  statt.

Wirtschaft nachhaltig und ökologisch aufstellen

Landeshauptmannstellvertreterin und Obfrau von Klimabündnis Tirol, Mag. Ingrid Felipe freut sich: „Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause können wir heuer wieder mit der ÖKO FAIR in der Messe Innsbruck durchstarten. Die Einschränkungen der Pandemie, aber auch die durch den Krieg in der Ukraine sichtbar gewordenen Abhängigkeiten haben vielen Menschen gezeigt, wie wichtig eine regionale nachhaltige Produktion ist. Die ÖKO FAIR gibt vielen Unternehmen eine Bühne, die sich längst der Nachhaltigkeit und Regionalität verschrieben haben und das Klimaforum lädt ein, über die Zukunft in Zeiten des Klimawandels nachzudenken und zu diskutieren. Dass die ÖKO FAIR zusammen mit der Tiroler Frühjahresmesse stattfindet, ist weit mehr als nur ein Symbol dafür, dass die Tiroler Wirtschaft kommende und aktuelle Krisen nur meistern wird, wenn sie nachhaltig und ökologisch aufgestellt ist.“

Nachhaltige Lebensweise im Fokus

Die ÖKO FAIR ist ein fixer Treffpunkt für BesucherInnen, die bereits einen ökologischen
Lebensstil einhalten, aber auch interessant für alle, die ein Umdenken in ihrem Konsumverhalten anstreben. Dass Ökologie allumfassend ist, weiß auch Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi. „Nachhaltigkeit ist ein komplexes und vielfältiges Thema. Damit bringt es viele Herausforderungen, aber auch viele Chancen mit sich. Die ÖKO FAIR Messe ist ein Beispiel für Letzteres und beweist durch die zahlreichen, regionalen Aussteller und Firmen, wie viel in diesem Bereich bereits passiert. Ich wünsche der Messe viele interessierte  Besucherinnen und Besucher und bin überzeugt, dass das Angebot zur Nachahmung inspiriert.“

Strenge Zulassungskriterien

Die Zulassungskriterien für ausstellende Unternehmen auf der ÖKO FAIR sind streng definiert und werden durch die Expertise von Klimabündnis Tirol und Südwind Tirol sichergestellt. Adelheid Unterhofer, Vorsitzende Südwind Tirol erklärt: „Auf der ÖKO FAIR können Besucherinnen und Besucher sicher sein, dass die angebotenen Produkte und Dienstleistungen unter Einhaltung von Arbeitsrechten und strengen Umweltstandards hergestellt wurden. Und solange es keine verbindlichen Regeln für Konzerne oder Lieferkettengesetze gibt, wird das durch die strengen ÖKO FAIR Zulassungskriterien und die Überprüfung ihrer Einhaltung durch Klimabündnis Tirol und Südwind Tirol garantiert“.

Messe Innsbruck öffnet wieder ihre Tore
Alle Beteiligten freuen sich darauf, dass die Messe Innsbruck nach der coronabedingten Zwangspause wieder ihre Tore öffnen kann.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden