Start des Europäischen Forums Alpbach

Vom 18. August bis zum 3. September findet das Europäische Forum Alpbach (EFA) zum ersten Mal in seiner Geschichte als hybride Veranstaltung, vor Ort und digital, statt.

Die renommierte interdisziplinäre Austauschplattform zwischen Politik, Wissenschaft und Kunst hat sich unter der neuen Präsidentschaft von Andreas Teichl, der das Amt Ende 2020 von Franz Fischler übernommen hat, neu erfunden, ohne dabei auf ihre Wurzeln zu vergessen. Ziel des EFA ist es, ein Ideen-Inkubator für das Europa von Morgen zu sein und konkrete Antworten auch die brennenden Fragen europäischen Gegenwart zu liefern.

Die große Transformation

Neben der neuen Ausrichtungsform, durch die das EFA zugänglicher für eine globale Teilnehmer:innenschaft  wird, wurde auch die Organisation der Symposien verändert. Anstatt von sechs Themenbereich fokussieren sich die Diskussionen dieses Jahr auf vier Bereiche: Gesundheit, Technologie, Politik (inklusive rechtlicher Themen) und Wirtschaft (und Finanzen).

Alle Veranstaltungen, Seminare und Formate werden sich dieses Jahr um die drei zentralen Fragen oder „Tracks“, wie sie beim EFA genannt werden, drehen: „The Climate Opportunity“, „Securing Or Future“ und „The Financing of Europe’s Future“. Das EFA 2021 trägt den Titel „The Great Transformation“. Europa steht vor großen Herausforderungen, egal ob es um die Bewältigung der Klimakrise, den Umbau seiner Wirtschaft oder Europas Stellung in der neuen Weltordnung, die der Aufstieg Chinas und anderer asiatischer Entwicklungsländer ausgelöst hat, geht. Am Europäischen Forum Alpbach sollen Ideen und Strategien für diese historische Transformation gefunden werden.

Programm:

Traditionell beginnt das EFA am 18. August mit einer Seminarwoche für die Stipendiat:innen, die wichtige Inputs  geben und die Interessen der junge Generationen auf dem Forum vertreten. Mit 18. August startet auch das breit angelegte Kunst- und Kulturprogramm des EFA. Am 21. und 22. August finden die bekannten Tiroler Tage am EFA statt.

Am 24. August wird dann der österreichische Bundespräsident Alexander Van Der Bellen das EFA 2021 offizielle eröffnen und den Startschuss für die Diskussionen und den Austausch der internationalen Expert:innen und Teilnehmer:innen geben.

Weitere Informationen zum EFA 2021 unter: https://2021.alpbach.org/ 

Start des Europäischen Forums Alpbach
Beim European Forum Alpbach diesjährigen wird die große und notwendige Transformation Europas im Zentrum der Diskussionen stehen.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden