5 Jahre Reiseträume erfüllen – Pinto Africa feiert Jubiläum!

Afrika ist mehr als ein Urlaub! Es ist ein Abenteuer voller eindrucksvoller Momente, die Ihnen ein Leben lang in Erinnerung bleiben werden. Das Know-how von Experten ist das A und O bei Safaris in die abgeschiedensten Regionen Afrikas. Die kompetente Planung ist aufgrund der komplizierten Logistik in Afrika unerlässlich. Bei den Reisen von Pinto Africa handelt es sich um echte Geheimtipps, der Afrika-Spezialist steht für die besten Tierbeobachtungen in den schönsten Wildnisgebieten. Bei der Auswahl der handverlesenen Camps und Lodges legen die Experten den Fokus auf kleine, feine inhabergeführte Unterkünfte, die nachhaltig betrieben und traumhaft gelegen sind.

Frau Evans, erzählen Sie uns mehr über 5 Jahre Pinto Africa …

„Alles begann mit dem Traum von meinem Mann Luke und mir, unsere Afrikaliebe zu teilen und den Menschen die Wunder dieses Kontinents näher zu bringen. Wir sind sehr glücklich, dass wir schon seit 5 Jahren die Reiseträume unserer Kunden erfüllen dürfen. Unser Team ist gewachsen und besteht inzwischen aus 5 Experten. Wir alle planen mit großer Leidenschaft einzigartige Reisen mit den ganz besonderen „Pinto Magic Moments“. Vor zwei Jahren haben wir unseren anderen Traum erfüllt, ein eigenes Camp (Tusk and Mane) in Sambia, unserer zweiten Heimat.“

Welche Vorteile bietet Pinto Africa als Reiseveranstalter?

„Unsere jahrelange Erfahrung vor Ort und ein eigenes Safari-Camp machen den Unterschied. Wir kennen unsere Partner in den Ländern persönlich und sie werden nach strengen Kriterien ausgewählt. Durch eine Reise mit uns unterstützen Sie die Dorfgemeinschaften rund um die Safari-Gebiete. Wir stehen für sanften, nachhaltigen Tourismus, der wesentlich zum Schutz bedrohter Tierarten und Ökosysteme beiträgt. Unser Service beginnt bei der Planung und endet, wenn Sie wieder zu Hause sind. Wir sind auch während Ihrer Reise 24/7 für Sie erreichbar. Ihre Wünsche stehen an oberster Stelle, damit sitzt jede Reise wie angegossen.“

Wie sieht die Reiseplanung konkret aus?

„Am besten Sie rufen direkt an, und wir planen gemeinsam. Am Telefon können wir die Wünsche im Detail besprechen und Sie mit unserem Expertenwissen beraten: Welche Safari ist die richtige für Sie, welche Reisezeit ist ideal, wo liegen die Unterschiede in den einzelnen Ländern, welche Träume möchten Sie sich auf Ihrer Reise unbedingt erfüllen?“

Wie lange im Vorhinein soll man mit der Planung beginnen?

„Ideal sind 6 bis 8 Monate Vorlaufzeit, um aus der gesamten Bandbreite an Unterkünften wählen zu können. Aber auch Last-Minute zaubern wir unvergessliche Traumreisen“.

Haben Sie eine bestimmte Zielgruppe?

„Alle, die Afrika lieben oder neu entdecken! Von der Hochzeitsreise mit romantischen Highlights über Familienreisen mit speziellem Abenteuerprogramm für die Kinder bis hin zu Schwerpunktreisen wie Foto-Safaris – da sind keine Grenzen gesetzt.“

Wohin können Afrikafans mit Ihnen reisen und wie lange dauert eine Safari?

„Wir haben uns aktuell auf diese Reiseziele spezialisiert: Botswana, Sambia, Namibia, Südafrika, Tansania, Kenia, Simbabwe, Uganda, Ruanda und Malawi, die Seychellen, Sansibar, Mauritius und Mosambik. Ideal für eine Safari sind acht bis zehn Tage voller Abenteuer und zum perfekten Abschluss können Sie noch ein paar Tage zum Entspannen auf einem Inselparadies dranhängen.“

Hat Sie die Afrikasehnsucht gepackt? Worauf warten, realisieren Sie sich Ihren ganz persönlichen Afrikatraum! E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.pintoafrica.com

  • Luke-Evans-Bettina-Evans-Pintoafrica-inhaber-IMG4629-1024x683

    "Ihre Träume und Vorstellungen, kombiniert mit unserem Expertenwissen und unser jahrelangen Erfahrung vor Ort, sind ein Garant für unvergessliche Afrikareise!" Bettina & Luka Evans, Gründer von PINTO AFRICA

5 Jahre Reiseträume erfüllen – Pinto Africa feiert Jubiläum!
Safari-Abenteuer in der Masai Mara, Kenia

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden