Nominierung für Zillertaler Bauunternehmen

Fit for Future Staatspreis – Auszeichnung für Lehrberufsmarketing & Recruiting

Der ausgezeichnete Tiroler Lehrbetrieb Rieder GmbH & Co KG wurde bei 150 Einreichungen unter die Top-3 des Staatspreises „Beste Lehrbetriebe - Fit for Future“ 2022 mit dem Best-Practice-Beispiel “BAUBATTLE“ nominiert. Die Urkunde wurde am Mittwoch, den 28. September 2022 im Palais Wertheim in Wien persönlich vom Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher überreicht.

BauBattle

Der Schulwettbewerb „BAUBATTLE“ wurde 2019 von RIEDER Zillertal ins Leben gerufen und findet im Zwei-Jahres-Rhythmus für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Schulstufe im Zillertal statt. Bei der “BAUBATTLE - Zeige dein Talent” im Jahre 2019 waren 580 Schülerinnen und Schüler auf dem Bauhofgelände vertreten. Dabei wurden die Jugendlichen mit ihren Talenten in den verschiedenen Bereichen wie Mathematik, Kunst, Geografie oder Teamwork konfrontiert. So auch beim “BAUBATTLE Online-Event" im letzten Jahr. Rund 560 Jugendliche mussten im Wettkampf die kniffligen Aufgaben im Online Escape Room lösen. Das Ziel der Veranstaltung ist, dass die Jugendlichen spielerisch mehr über ihre Fähigkeiten und Talente lernen.

Beste Lehrbetriebe - Fit for Future

Zu Jahresbeginn hat das Familienunternehmen in der Kategorie Lehrberufsmarketing und Recruiting das Projekt „BAUBATTLE“ als Best-Practice-Beispiel zum Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“ eingereicht. Dieser Staatspreis: wird alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) ausgeschrieben. Für die Organisation und Durchführung des Staatspreises ist das ibw - Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft verantwortlich.

Lehrlingsausflug inklusive

Die Fahrt nach Wien hat das Zillertaler Unternehmen mit einem Lehrlingsausflug verknüpft und das RIEDER Team war zwei Tage gemeinsam in Salzburg, Melk und Wien unterwegs. Den 27 Nachwuchskräften wurde ein vielseitiges Programm angeboten.

Nominierung für Zillertaler Bauunternehmen
v.l.n.r.: Arbeits- und Wirtschaftsminister Mag. Dr. Martin Kocher, Bernhard Hanser, Sandra Brugger, Anna Ladstätter, Felix Ballay, Fabian Gruber, Willi Geisler

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen